ANSPRUCH PFLEGEN

Aktuelles

11.05.2018

„Gesundheit als Menschenrecht gilt auch für die Pflegenden“

bpa-Präsident spricht sich für Präventionsprogramme aus

Anlässlich des Tages der Pflegenden am 12. Mai spricht sich Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), für Programme zur Förderung und zum Erhalt der Gesundheit von Pflegenden aus: „Das diesjährige Motto ,Health is a Human Right‘ steht nicht nur dafür, dass grundsätzlich alle Menschen einen Anspruch auf angemessene Pflege haben. Besonders an dem Tag der Pflegenden sollten wir an diejenigen denken, die stets kompetent, fürsorglich und verlässlich für die Pflegebedürftigen in unserem Land im Einsatz sind. Ihre Arbeit ist für unsere Gesellschaft von größter Bedeutung, und wir zollen ihnen größten Respekt. Deshalb sollten Pflegende einen Zugang zu Maßnahmenpaketen haben, mit denen ihre eigene Gesundheit geschützt wird“, so Meurer, der in diesem Zusammenhang auf bereits existierende Projekte verweist. So gebe es beispielsweise in Bayern seit Jahren eine Kooperation zwischen dem Bayerischen Heilbäder-Verband (BHV) und dem bpa. Dieses Modell sei auch auf andere Bundesländer anwendbar.

Seit 1967 wird in Deutschland am 12. Mai in Erinnerung an die Vorreiterin der modernen Pflege, Florence Nightingale, der Tag der Pflegenden begangen. Der vom Weltverband der Pflegekräfte (International Council of Nurses/ICN) organisierte Aktionstag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Health is a Human Right“ (zu Deutsch: „Gesundheit ist ein Menschenrecht“).