ANSPRUCH PFLEGEN

Aktuelles

22.08.2018

Auf Schnupperkurs: Politiker im Pflegepraktikum

MdB Frank Müller-Rosentritt auf pflegerischer Stippvisite im SenVital Senioren- und Pflegezentrum Chemnitz Niklasberg

Mehr

17.08.2018

Zehn Kernforderungen des bpa an ein Fachkräfte-Einwanderungsgesetz in der Pflege

Die Regierung hat sich auf Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz verständigt. Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), begrüßt dieses Vorhaben ausdrücklich: "Um den demografisch bedingten Fachkräftemangel in der Pflege zu bewältigen, brauchen wir in den nächsten Jahren zusätzlich zu Berufsrückkehrern und steigenden Azubizahlen weitere Fachkräfte aus dem Ausland. Für diese müssen wir einen attraktiven Start in Deutschland ermöglichen statt

Mehr

15.08.2018

Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz

Mit dem Gesetzentwurf sollen spürbare Verbesserungen im Alltag der Pflegekräfte erfolgen.
Den Kabinettsentwurf finden Sie hier.Die Synopse zum Kabinettsentwurf finden Sie hier.Unsere Pressemitteilung zum Kabinettsentwurf finden Sie hier.
Den Referentenentwurf finden Sie hier. Die Synopse finden Sie hier. Die bpa Stellungnahme finden Sie hier.

Mehr

07.08.2018

Gesetzentwurf Sofortprogramm Pflege: „Startschuss zur Plünderung der Altenpflege“

bpa-Präsident Meurer warnt vor personellen Verbesserungen im Krankenhaussektor auf Kosten der Altenpflege

Mehr

03.08.2018

„Künstliche Intelligenz kann Menschen in der Pflege unterstützen, nicht ersetzen.“

Forschungsministerin Karliczek diskutiert bei Besuch von bpa-Mitgliedseinrichtung Einsatz von KI in der Pflege

Mehr

01.08.2018

„Geld allein bringt keine Pflegefachkräfte“


bpa kritisiert Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals

Mehr

31.07.2018

„Praktika sind gut für die Pflege und gut für die Politik“

bpa weitet Politikerpraktika aus und schickt in diesem Sommer 35 Landtagsabgeordnete in den Pflegealltag

Mehr

20.07.2018

Kleine Anbieter bringen große Politik in Versuchung

„Kleine Anbieter wie die AWO verbünden sich als Arbeitgeber mit der Gewerkschaft ver.di und weiten Teilen der Politik, um jeglichen Preiswettbewerb in der Altenpflege zu unterbinden. Klar ist bereits heute, wer das angestrebte Rundum-sorglos-Paket bezahlen soll. Höhere Kosten werden auf die pflegebedürftigen Menschen, auf die Angehörigen und auf die Sozialhilfeträger abgewälzt. Notfalls soll dann auch noch der Beitrag zur Sozialversicherung erhöht werden und damit die Kosten auf alle

Mehr

20.07.2018

Höhere Gehälter für die Pflege vereinbart: Sozialhilfeträger verzögert oder verweigert?

bpa fordert vom Sozialhilfeträger in Brandenburg die unverzügliche Umsetzung der vereinbarten Gehaltssteigerung

Mehr