ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

13.04.2017 /  NW

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in NRW am 14. Mai 2017

Der bpa bittet alle Spitzenkandidaten um Stellungnahme

In etwas mehr als vier Wochen findet in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahl statt. Mit einem Schreiben hat der bpa seine Wahlprüfsteine an folgende Spitzenkanditaten der Parteien im Landtag versendet:

Hannelore Kraft (SPD)
Sylvia Löhrmann (Bündnis 90/ Die Grünen)
Christian Lindner (FDP)
Armin Laschet (CDU)
Michele Marsching (Die Piraten)

Der bpa macht in seinen Schreiben deutlich, dass es den Menschen in NRW wichtig ist, wie sie im Alter versorgt und gepflegt werden und das unsere Mitglieder ein großes Interesse daran haben, die Positionen der Kandidaten zu den drängensten Themen der Pflegepolitik zu erfahren. Dementsprechend aufmerksam werden die Konzepte der Parteien für eine zukunftssichere Pflegelandschaft beobachtet. Gleichzeitig macht der bpa die Politiker auf zwei der vielen "Baustellen" in der Pflege und den sich aufstauenden Protest in NRW aufmerksam:

  • Die unklare Investitionskostenregelung für vollstationäre Einrichtungen, sorgt für eine Situation mit erheblichen wirtschaftlichen Auswirkungen und Verunsicherung auf allen Seiten und ist das Ergebnis einer verfehlten Pflegepolitik.
  • Die von der Pflegeministerin propagierten neuen Wohnformen entwickeln sich zusammengefasst schlichtweg spärlich und weiterhin auf einem versorgungspolitisch fast unbedeutenden Niveau. Gleichzeitig werden vollstationäre Pflegekapazitäten vernichtet, was zu einer Unterversorgung für Pflegebedürftige und deren Familien führen wird.

Der bpa hat mit seinen beigefügten Wahlprüfsteinen Fragenkomplexe zusammengestellt und die Spitzenkandidaten um eine Beantwortung gebeten. Wir werden Ihnen die Ergebnisse selbstverständlich rechtzeitig vor der anstehenden Wahl zur Orientierung zur Verfügung stellen.  Für Fragen erreichen Sie uns wie gewohnt unter unserer Telefonnummer: 0211 - 31 13 93-0.

Wahlprüfsteine des bpa zur Landtagswahl am 14. Mai 2017