ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

09.06.2017 /  NW

Effizienzsteigerung mit Hilfe des Strukturmodells

Nun auch für die Tages- und Kurzzeitpflege

Im Januar 2015 startete die bundesweite Implementierung der vereinfachten Pflegedokumentation (Strukturmodell) in der Pflege. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Phase im Juni 2016 - hier betrug die Teilnehmerquote bereits fast 40%, von zu Beginn angestrebten 25% - wurde das Projekt weitergeführt und mittlerweile liegt der Jahresbericht 2016 vor, der Zahlen und Fakten zur Verfügung stellt und die Fortführung des Projektes beschreibt. Der Bericht steht Ihnen auf der Seite des Projektbüros EinSTEP unter www.ein-step.de zum Download zur Verfügung.

Nun ist auch der Praxistest des Strukturmodells in der Tages- und Kurzzeitpflege beendet und ausgewertet. Damit können nunmehr auch diese Einrichtungen die neuen entbürokratisierten Dokumentationsbögen verwenden. Die passwortgeschützten Leitfäden für die Tages- und Kurzzeitpflege sind ebenfalls auf der Webseite von EinSTEP für die registrierten Einrichtungen abrufbar. Die Leitfäden zur Anpassung des Strukturmodells/SIS an die Dokumentationserfordernisse der Tages- und Kurzzeitpflege ergänzen die Prinzipien des bisherigen Strukturmodells in der ambulanten und vollstationären Pflege um die besonderen Anforderungen in diesen Leistungsbereichen.

Zur Implemetierung des Strukturmodells in der Tagespflege bietet der bpa in der 2. Jahreshälfte separate Schulungen an. Die Termine hierfür werden Ihnen wie gewohnt auf unserer Homepage zur Verfügung gestellt und unter der Rufnummer 0211 - 31 13 93-0 stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen aus dem Seminarbereich für Fragen gerne zur Verfügung.