ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

26.09.2018 /  BY

Rahmenvertrag für die Tagespflege in Bayern tritt am 01. Oktober in Kraft

Der Rahmenvertrag gemäß § 75 SGB XI für die Tagespflege in Bayern tritt am 01. Oktober 2018 in Kraft. Der bpa hat den Prozess der Verhandlung – wie die letzten Jahre in verschiedensten bpa-Medien immer wieder berichtet – aktiv mitgestaltet und dabei zentrale Inhalte wie eine Abwesenheitsvergütung, eine sinnvolle Regelung zur räumlichen Ausstattung oder Vereinfachungen bei der Zulassung durchgesetzt.

In den letzten Ausgaben des bpa-regional für alle bpa-Mitglieder der Tagepflege - in den Ausgaben 08-2018, 09-2018 und 10-2018 - hatte der bpa bereits über konkrete Umsetzungsaspekte aus dem Rahmenvertrag informiert. An den beiden großen Informationsveranstaltungen in München und Nürnberg Ende September erfolgte eine umfangreiche Vorstellung der zentralen Regelungen.

Die ab 01. Oktober 2018 gültige Version des Rahmenvertrag für die teilstationäre Pflege in Bayern gemäß § 75 SGB XI inkl. aller Anlagen. finden Sie hier als Download.

 

Bitte beachten Sie: Für den Rahmenvertrag ist kein – wie evtl. von den Vergütungsvereinbarungen aus dem ambulanten Bereich bekannt – Beitrittsverfahren vorgesehen. In seiner Funktion als normenkonkretisierender Vertrag ist dieser unmittelbar für alle Einrichtungen der Tagespflege verbindlich. Das ist in den gesetzlichen Regelungen zum Rahmenvertrag in § 75 SGB XI so vorgesehen. Dies bedeutet für alle Tagespflegeeinrichtungen (solitär und eingestreut, wenn nicht im Rahmenvertrag explizit anders geregelt), dass – abgesehen von einem Bestandsschutz – die Regelungen auch bei Ihnen zur Anwendung kommen.

Sollten Fragen zu einzelnen Teilen des Vertrages auftreten, steht Ihnen die bpa-Landesgeschäftsstelle (Telefon: 089-890448320 oder E-Mail) jederzeit zur Verfügung. Gerne stellt Ihnen die bpa-Landesgeschäftsstelle auch nochmals die Unterlagen zur Verfügung.

Rahmenvertrag Tagespflege Bayern