ANSPRUCH PFLEGEN

Fachinformationen & Positionen

15.03.2018 / NW / Arbeitshilfen

bpa Merkblatt zu den Voraussetzungen zum Einsatz von "sonstig geeigneten Personen" in den Leistungsgruppen 1 und 2

Der Einsatz von "sonstig geeigneten Personen" bedarf im Vorfeld der Leistungserbringung gewisser Voraussetzungen, die gegenüber den vertragsschließenden Kostenträgern angezeigt, nachgewiesen und bestätigt werden müssen. Im bpa Merkblatt stellen wir Ihnen
die einzelnen Voraussetzungen vor. Beachten Sie bitte, dass alle Voraussetzungen vorliegen müssen. Dieses Merkblatt bezieht sich auf die Änderungsvereinbarung des § 31 der bpa Rahmenverträge nach §§ 132, 132 a Absatz 2 SGB V in NRW, welche als Anlage zu diesem Merkblatt beigefügt ist.

15.03.2018 / NW / Arbeitshilfen

bpa Merkblatt zu den Voraussetzungen zum Einsatz von Altenpflegehelfer/n/innen in den Leistungsgruppen 1 und 2

Der Einsatz von Altenpflegerhelfer/innen bedarf im Vorfeld der Leistungserbringung gewisser Voraussetzungen, die gegenüber den vertragsschließenden Kostenträgern angezeigt, nachgewiesen und bestätigt werden müssen. Im bpa Merkblatt stellen wir Ihnen
die einzelnen Voraussetzungen vor. Beachten Sie bitte, dass alle Voraussetzungen vorliegen müssen. Dieses Merkblatt bezieht sich auf die Änderungsvereinbarung des § 31 der bpa Rahmenverträge nach §§ 132, 132 a Absatz 2 SGB V in NRW, welche als Anlage zu diesem Merkblatt beigefügt ist.

15.03.2018 / NW / Arbeitshilfen

bpa Merkblatt zur Neubesetzung der PDL/stellv. PDL

In § 7 der bpa Rahmenverträge gem. §§ 132, 132a Abs. 2 SGB V in NRW sind wichtige Anzeige- und Mitteilungspflichten für alle Pflegedienste, die den Verträgen beigetreten sind, geregelt. Im Übrigen ist der Leistungserbringer verpflichtet, den Krankenkassen alle wesentlichen Umstände schriftlich mitzuteilen, die die vertragsgemäße Durchführung dieses Vertrages sowie dessen Fortbestand berühren. Insbesondere der Wechsel der verantwortlichen oder stellvertretenden verantwortlichen Pflegefachkraft ist unverzüglich den Kassen anzuzeigen. Beachten Sie dazu bitte das beigefügte bpa-Merkblatt, welches alle Dokumente aufführt, die jeweils bei den maßgeblichen Kassen einzureichen sind.

08.03.2018 / BB /

Erhebung der durch Leitungstätigkeit gestaltbaren Faktoren der betrieblichen Fachkräftesicherung

Die bpa-Landesgruppe Brandenburg hat im Rahmen der Landespflegeoffensive des Landes Brandenburg eine Studie im Themengebiet Fachkräftesicherung in Auftrag gegeben. Die Wissenschaftler haben Leitungskräfte und Pflegefachkräfte im Rahmen einer qualitativen Befragung nach den Faktoren für ihre Zufriedenheit im Job sowie nach den durch Leitungstätigkeit gestaltbaren Faktoren gefragt.

08.02.2018 / BUND / Allgemeines / Meldungen, Krankenversicherung (SGB V)

Bundesweite Vereinbarung zu den Inhalten und Anforderungen der gesundheitlichen Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase, § 132g SGB V

Unter Beteiligung des bpa wurde die Vereinbarung zur gesundheitlichen Versorgungsplanung nach § 132g SGB V verhandelt. Die Leistung kann in vollstationären Pflegeeinrichtungen sowie in Einrichtungen der Eingliederungshilfe angeboten werden. Sie umfasst einen Beratungsprozess, in dem die gesetzlich Versicherten gemeinsam mit einem Berater erörtern können, welche Maßnahmen (z.B. palliative Versorgung, hospizliche Begleitung) sie am Ende ihres Lebens wünschen. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit den Fragen rund um das Lebensende sowie den individuellen Versorgungs- und Wertvorstellungen.

Einrichtungen, die die Leistung erbringen möchten, müssen hierfür über spezifisch geschulte Berater/innen verfügen. Die Weiterbildung umfasst einen theoretischen Teil von 48 Unterrichtseinheiten sowie einen praktischen Teil von sieben begleiteten Beratungsprozessen.

Einrichtungen, die die Voraussetzungen für die Leistungserbringung erfüllen und nachweisen (vgl. Anlage 1) erhalten von den Landesverbänden der Krankenkassen und Verbänden der Ersatzkassen eine Vergütungsvereinbarung.

Mehr
06.02.2018 / BUND / Allgemeines / Meldungen

Merkblatt anlässlich des Inkrafttretens der Datenschutzgrundverordnung

Das Merkblatt gibt einen Überblick über zukünftige Unternehmenspflichten und Umstellungsbedarfe im Hinblick auf die Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

05.02.2018 / MV / Allgemeines / Meldungen

QK 2018 - AOK Abrechnungsprüfung - Birgit Müller

Birgit Müller von der AOK Nordost präsentierte den Teilnehmern die wichtigsten Informationen aus M-V zum Thema Abrechnungsprüfung.

05.02.2018 / MV / Allgemeines / Meldungen

QK 2018 - Ernährung bei Bandscheibenproblemen - Olaf Winkler

Olaf Winkler gab einen Überblick zur Ernährung bei Bandscheibenproblemen.

05.02.2018 / MV / Allgemeines / Meldungen

QK 2018 - Ernährung bei Demenz - Olaf Winkler

Über Ernährung bei Demenz referierte Olaf Winkler vom Institut Gesundheit und Leben.

05.02.2018 / MV / Allgemeines / Meldungen

QK 2018 - MRSA & Co. - Marcel Deepe-Kubacki

Marcel Deepe-Kubacki beleuchtete das Thema "Kein Stress mit MRSA und Co."