ANSPRUCH PFLEGEN

Leitung einer Pflegeeinrichtung (Heimleiter/in)

Der bpa NRW bietet mit seinem Bildungsunternehmen „Akademie für Pflegeberufe und Management (apm) gGmbH“ an den Standorten Dortmund und Düsseldorf die Weiterbildung „Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG“ an.

1.   Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW
2.   Aufbaukurs für apm-PDL-Absolventen zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW;
Schwerpunkt: Betriebsmanagement
3.   Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW;
Schwerpunkt: Bewohnermanagement
(entspricht Bereich P – grundlegende pflegefachliche Kompetenzen)
4. Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW;
Schwerpunkt: Betriebsmanagement
(entspricht Bereich U – grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse)

Kursbeschreibungen und Einstiegsmöglichkeiten

1.   Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW

Zielgruppe:
Voraussetzung: Personen mit einer abgeschlossenen, einschlägigen, dreijährigen Fach-Ausbildung oder Studium. Wir bieten Ihnen an, für die erste Vorab-Einschätzung Ihre Unterlagen zu prüfen. Eine abschließende Aussage zur Anerkennung einzelner Zertifikate und zur Anerkennung insgesamt kann aber nur durch die WTG-Behörden erfolgen.

Die Weiterbildung vermittelt Kompetenzen, die zur Führung einer vollstationären Einrichtung notwendig und die zur Bewältigung mitarbeiter-, pflege- und betriebsbezogener Aufgaben erforderlich sind. Sie ist in einzelne Module untergliedert und bietet dadurch mehrere Einstiegstermine im Jahr.
Im WTG (Wohn- und Teilhabegesetz) werden an die Einrichtungsleitungen Anforderungen hinsichtlich ihrer grundlegenden Kenntnisse gestellt: Diese umfassen grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse sowie angebotsbezogen auch grundlegende pflege- oder betreuungsfachliche Kompetenzen.
Dieses Angebot entspricht den Vorgaben des WTG und richtet sich an alle, die den kompletten Kurs absolvieren möchten oder müssen. Die Buchung einzelner Module ist ebenfalls möglich – gern stehen wir hierzu für Fragen zur Verfügung.
Der Kurs wird derzeit in Dortmund und Düsseldorf durchgeführt; ab 2018 wird er an weiteren Standorten angeboten.

Inhalte:

  • Themenblock: Betriebsmanagement (entspricht dem Bereich Unternehmensleitung-U): Modul 1: Markt, Unternehmen und Management (165 Ustd.) Modul 2: Personalmanagement (120 Ustd.)
  • Themenblock: Bewohnermanagement (entspricht dem Bereich pflegefachlicher Bereich -P): Modul 3: Pflegefachlicher Bereich (188 Ustd.) Modul 4: Weitere Arbeitsfelder (45 Ustd.) Modul 5: Recht (30 Ustd.)

Kursform:
Nachmittagskurs, 1x wöchentlich, Laufzeit ca. 24 Monate Gesamtstundenzahl: 548 Ustd.
Präsenzstunden: 438 Ustd. ; Selbststudium: 110 Ustd.
Lernzielüberprüfung: Klausur am Ende jedes Moduls
Abschluss: Zertifikat
Bitte entnehmen Sie weitere Details wie Einstiegsmöglichkeiten und Termine der Ausschreibung, welche zum Download bereit steht.

2. Aufbaukurs für apm-PDL-Absolventen zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW; Schwerpunkt: Betriebsmanagement

Zielgruppe:
Bei der apm gGmbH ausgebildete Pflegedienstleitungen, die noch grundlegende Kenntnisse in Betriebs- und Personalwirtschaft nachweisen müssen oder wollen. Diejenigen, die ihre Weiterbildung zur PDL nicht bei der apm gGmbH absolviert haben, können erst nach Einreichen der vollständigen Weiterbildungsunterlagen ggf. für diesen Kursteil zugelassen werden.

Im WTG (Wohn- und Teilhabegesetz) werden an die Einrichtungsleitungen Anforderungen hinsichtlich ihrer grundlegenden Kenntnisse gestellt: Diese umfassen grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse sowie angebotsbezogen auch grundlegende pflege- oder betreuungsfachliche Kompetenzen.
Dieses Angebot entspricht den Vorgaben des WTG und richtet sich an unsere Absolventen, die nur einen Teil aus dem betriebs- und personalwirtschaftlichen Bereich absolvieren möchten. Die Buchung des gesamten Themenblocks sowie einzelner Module ist ebenfalls möglich.

Inhalte:

  • Themenblock: Betriebsmanagement Modul 1a: Markt, Unternehmen, Management (90 Ustd.)

Weitere Module können bei Bedarf gebucht werden:

  • Themenblock: Betriebsmanagement Modul 1: Markt, Unternehmen, Management (165 Ustd.) Modul 2: Personalmanagement (120 Ustd.)
  • Themenblock: Bewohnermanagement: Modul 3: Pflegefachlicher Bereich (188 Ustd.) Modul 4: Weitere Arbeitsfelder (45 Ustd.) Modul 5: Recht (30 Ustd.)

Kursform:
Nachmittagskurs, 1x wöchentlich Modul 1a: gesamt: 90 Ustd.
Präsenzstunden: 72 Ustd. ; Selbststudium: 18 Ustd.
Lernzielüberprüfung: Klausur am Ende des Moduls
Abschluss: Zertifikat
Bitte entnehmen Sie weitere Details wie Einstiegsmöglichkeiten und Termine der Ausschreibung, welche zum Download bereit steht.

3.   Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW; Schwerpunkt: Bewohnermanagement (entspricht Bereich P – grundlegende pflegefachliche Kompetenzen)

Zielgruppe:
Neue oder bestehende Einrichtungsleiter (Heimleiter), die noch grundlegende Kenntnisse in Pflege nachweisen müssen sowie alle Interessenten an diesen Themen. Bei neuen Einrichtungsleitern richtet sich das Angebot an Personen mit einer abgeschlossenen, einschlägigen, dreijährigen Fach-Ausbildung oder Studium. Wir bieten Ihnen an, für die erste Vorab-Einschätzung Ihre Unterlagen zu prüfen. Eine abschließende Aussage zur Anerkennung einzelner Zertifikate und zur Anerkennung insgesamt kann aber nur durch die WTG-Behörden erfolgen.

Dieses Angebot richtet sich an die Teilnehmer, die für die Leitung einer vollstationären Einrichtung noch grundlegende pflegefachliche Kompetenzen erwerben wollen oder müssen.
Im WTG (Wohn- und Teilhabegesetz) werden an die Einrichtungsleitungen Anforderungen hinsichtlich ihrer grundlegenden Kenntnisse gestellt: Diese umfassen grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse sowie angebotsbezogen auch grundlegende pflege- oder betreuungsfachliche Kompetenzen.
Dieses Angebot entspricht den Vorgaben des WTG und richtet sich an die, die den Teil Pflege bzw. einzelne Module aus dem pflegefachlichen Bereich absolvieren möchten. Die Buchung des gesamten Themenblocks sowie einzelner Module ist möglich.
Der Kurs wird derzeit in Dortmund und Düsseldorf durchgeführt; ab 2018 wird er ebenfalls in Köln und Bielefeld angeboten.

Inhalte:

  • Themenblock: Bewohnermanagement:
    Modul 3: Pflegefachlicher Bereich (188 Ustd.)
    Modul 4: Weitere Arbeitsfelder (45 Ustd.)
    Modul 5: Recht (30 Ustd.)

Weitere Module können bei Bedarf gebucht werden:

  • Themenblock: Betriebsmanagement Modul 1: Markt, Unternehmen und Management (165 Ustd.)  und Modul 2: Personalmanagement (120 Ustd.)
    Bewohnermanagement

Kursform:
Nachmittagskurs, 1x wöchentlich
Gesamtstundenzahl:: 263 Ustd.
Präsenzstunden: 210 Ustd.  ; Selbststudium: 53 Ustd.
Lernzielüberprüfung: Klausur am Ende jedes Moduls
Abschluss: Zertifikat
Bitte entnehmen Sie weitere Details wie Einstiegsmöglichkeiten und Termine der Ausschreibung, welche zum Download bereit steht.

4.   Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW; Schwerpunkt: Betriebsmanagement (entspricht Bereich U – grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse)

Zielgruppe:
Zielgruppe / Voraussetzung: Neue oder bestehende Einrichtungsleiter (Heimleiter), die noch grundlegende Kenntnisse in Betriebs- und Personalwirtschaft nachweisen müssen sowie alle Interessenten an diesen Themen. Bei neuen Einrichtungsleitern richtet sich das Angebot an Personen mit einer abgeschlossenen, einschlägigen, dreijährigen Fach-Ausbildung oder Studium. Wir bieten Ihnen an, für die erste Vorab-Einschätzung Ihre Unterlagen zu prüfen. Eine abschließende Aussage zur Anerkennung einzelner Zertifikate und zur Anerkennung insgesamt kann aber nur durch die WTG-Behörden erfolgen.

Dieses Angebot richtet sich an die Teilnehmer, die für die Leitung einer vollstationären Einrichtung noch grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse erwerben wollen oder müssen.
Im WTG (Wohn- und Teilhabegesetz) werden an die Einrichtungsleitungen Anforderungen hinsichtlich ihrer grundlegenden Kenntnisse gestellt: Diese umfassen grundlegende betriebs- und personalwirtschaftliche Kenntnisse sowie angebotsbezogen auch grundlegende pflege- oder betreuungsfachliche Kompetenzen.
Dieses Angebot entspricht den Vorgaben des WTG und richtet sich an die, die den Teil Betriebs- und Personalwirtschaft bzw. einzelne Module aus dem betriebs- und personalwirtschaftlichen Bereich absolvieren möchten. Die Buchung des gesamten Themenblocks sowie einzelner Module ist möglich.
Der Kurs wird derzeit in Dortmund und Düsseldorf durchgeführt; ab November auch in Köln und ab 2018 wird er ebenfalls in Bielefeld angeboten.

Inhalte:

  • Themenblock: Betriebsmanagement Modul 1: Markt, Unternehmen, Management (165 Ustd.) Modul 2: Personalmanagement (120 Ustd.)


Weitere Module können bei Bedarf gebucht werden:

  • Themenblock: Bewohnermanagement: Modul 3: Pflegefachlicher Bereich (188 Ustd.) Modul 4: Weitere Arbeitsfelder (45 Ustd.) Modul 5: Recht (30 Ustd.)
    Die Stundenangaben umfassen Präsenzunterricht und Selbststudium.

Kursform:
Nachmittagskurs, 1x wöchentlich, Laufzeit ca. 24 Monate Gesamtstundenzahl: 285 Ustd.
Präsenzstunden: 228 Ustd.   ; Selbststudium: 57 Ustd.
Lernzielüberprüfung: Klausur am Ende jedes Moduls
Abschluss: Zertifikat
Bitte entnehmen Sie weitere Details wie Einstiegsmöglichkeiten und Termine der Ausschreibung, welche zum Download bereit steht.

5.   Einrichtungsleitung im Gesundheits- und Sozialwesen
Weiterbildung im Videopräsenzformat (Prüfung in Präsenz am Standort)


Beschreibung:

Die Weiterbildung vermittelt Kompetenzen, die zur Führung einer vollstationären Einrichtung notwendig und die zur Bewältigung mitarbeiter-, pflege- und betriebsbezogener Aufgaben erforderlich sind. Sie ist in einzelne Module untergliedert und bietet dadurch mehrere Einstiegstermine im Jahr.
Dieses Angebot entspricht den Vorgaben des SQV des BbgPBWoG und richtet sich an alle, die den kompletten Kurs absolvieren möchten oder müssen. Die Buchung einzelner Module ist ebenfalls möglich – gern stehen wir hierzu für Fragen zur Verfügung.
Unsere Weiterbildung findet im Videopräsenzformat statt und bietet Ihnen maximale räumliche Flexibilität. Die Teilnahme über unsere Webinarsoftware ist standortunabhängig von jedem Endgerät mit Internetanbindung möglich. Lediglich die Prüfung findet in Präsenzform an unserem Standort oder Kooperationspartner statt.

Zielgruppe / Voraussetzung:

1. Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in, Sozialarbeiter/-in oder Sozialpädagog/-in absolviert haben und
2. eine mindestens zweijährige Tätigkeit in der Alten- bzw. Behindertenhilfe nachweisen können oder
3. eine abgeschlossen Berufsausbildung zur/zum Bürokauffrau/Bürokaufmann oder Verwaltungsangestellte/-n nachweisen können und mindestens zwei Jahre als Einrichtungsleiter/-in oder Stellvertretung tätig waren.

Technische Voraussetzungen:

  • Desktop Rechner/ Laptop
  • Internetanbindung mit ausreichender Bandbreite
  • Headset oder alternativ Endgerät mit Ton- und Mikrofonfunktionalität
  • Aktueller Chrome oder Firefox Browser


Gesamtstundenzahl: 560 Ustd.
Videopräsenzstunden: 440 Ustd.
Selbststudium: 120 Ustd.
Abschluss: Zertifikat
Bitte entnehmen Sie weitere Details wie Einstiegsmöglichkeiten und Termine der Ausschreibung, welche zum Download bereit steht.

 

 

 

 

 

 

1. Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung gemäß WTG NRW
2. Aufbaukurs für apm-PDL-Absolventen zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung
3. Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung - Schwerpunkt Bewohnermanagement
4. Aufbaukurs zur Leitung einer vollstationären Pflegeeinrichtung - Schwerpunkt Betriebsmanagement
5. Einrichtungsleitung im Gesundheits- und Sozialwesen