ANSPRUCH PFLEGEN

Pressemitteilungen

16.04.2018

Road-Show wirbt für die Pflegeausbildung

Landesweite Initiative des bpa zur Berufswahl Altenpflege zeigt deutliches Interesse bei Schülerinnen und Schülern

Die Landesgruppe Schleswig-Holstein im Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) und, zum Start, Mitgliedsunternehmen aus dem Raum Flensburg haben junge Menschen mit Erfolg für den Pflegeberuf begeistert. Dafür sorgte kürzlich eine sogenannte „Road-Show“. Die landesweite Initiative zur Berufswahl Altenpflege rückt den Beruf ins rechte Licht, zeigt Chancen und Perspektiven auf und bietet Schnupperpraktikumsplätze in einem Beruf, in dem Nachwuchs willkommen geheißen wird. „Eine Umfrage unter den Schülerinnen und Schülern zeigte, dass 40 Prozent von ihnen an einer Ausbildung im Bereich der Pflege interessiert sind“, freute sich der Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle Kay Oldörp über den Zuspruch.

In der Gemeinschaftsschule Flensburg-West brachte der bpa gemeinsam mit der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe (AGS) aus Flensburg und seinen Mitgliedseinrichtungen Villa Carolath, Balsers ambulanter Pflegedienst, Haus an der Speicherlinie und Stella Vitalis (Haus am Mühlenstrom) den rund 80 interessierten Schülerinnen und Schülern den Altenpflegeberuf näher. Unterstützt wurden sie dabei von vier Auszubildenden der AGS, die ihre Ausbildung in der Altenpflegehilfe und der Altenpflege vorstellten.

Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, sich an den Ständen der bpa-Mitgliedsunternehmen über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in der Altenpflege beraten zu lassen. Besonderen Zuspruch fanden die praktischen Anteile der „Road-Show“: Blutdruck und Blutzucker messen und die Mobilisation eines Menschen aus dem Pflegebett in den Rollstuhl.

Beeindruckt waren die jungen Leute von einem Selbstversuch. Im Simulationsanzug erlebten sie, wie sich die Einschränkungen der sensomotorischen Fähigkeiten der Pflegebedürftigen auf den Alltag auswirken können. „Über ein besseres Ver­ständ­nis wird die Moti­vation für eine Tätig­keit in der Pflege geschaffen“, ist sich Kay Oldörp sicher. Demnächst macht die Road-Show im Kreis Stormarn und in der Landeshauptstadt Kiel Station.

Download

Laden Sie diese(s) Dokument(e) hier herunter:

Zur Übersicht