ANSPRUCH PFLEGEN

bpa HESSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Hessen

Schiersteiner Straße 86
65187 Wiesbaden

T (0611) 3 41 07 9-0

F (0611) 3 41 07 9-10

Seminare in Hessen

Zur Übersicht
26. Oktober 2017

Borderline und selbstverletzendes Verhalten verstehen und angemessen reagieren

 

Ziele:
Borderlinestörung verstehen, selbstverletzendes Verhalten richtig einordnen und überwinden helfen und einen souveränen Umgang mit Betroffenen finden.

Inhalte:
Den Kopf an die Wand schlagen, sich ritzen oder verbrennen – was bringt Menschen dazu, sich selbst zu verletzen?
Das Verhalten von Menschen, die sich absichtlich selbst verletzen, ist für Außenstehende unverständlich. Es löst bei ihnen Ablehnung, Befremden, Mitleid oder auch Ohnmachtsgefühle bis hin zur Diskriminierung und unbändiger Wut aus. Reaktionen, die nicht weiterhelfen, sondern das Phänomen noch verstärken können. Selbstverletzendes Verhalten kann nicht nur für sich betrachtet werden sondern nur auf der Grundlage der Erscheinungsformen und der Entstehungsgeschichte verstanden werden.

Der seelische Schmerz sitzt sehr tief! Die einzige Möglichkeit, sich selbst zu spüren und den Schmerz zu vergessen sehen die Betroffenen darin, sich willentlich zu verletzen. Oft verstecken sie ihre Wunden, was es erschwert, es rechtzeitig zu erkennen. 
Es gilt die Persönlichkeitsstruktur der Betroffenen, die Merkmale und Hintergründe dieses zunächst rätselhaft erscheinenden Verhaltens in den Blick zu nehmen. Häufig tritt das selbstverletzende Verhalten zusammen mit einer Borderlinestörung oder einer anderen schweren psychischen Beeinträchtigung auf.

Menschen mit Borderlinestörungen verstehen, selbstverletzendes Verhalten richtig einordnen und überwinden helfen und einen souveränen Umgang damit finden ist Ziel dieses Seminars.

Bei Interesse können Sie am Morgen des Seminars vor Ort ein Mittagessen aus der Kantine der Einrichtung vorbestellen.
Wir bitten Sie, dieses mit dem Dozenten abzusprechen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Teilnahmegebühr:
86,00 € (Nicht-bpa-Mitglieder 164,00 €) inkl. Getränke, Mittagessen in Eigenregie

Sonderrabatt nur für Mitglieder des bpa
Die Bundesmitgliederversammlung im Jahr 2015 hat aufgrund der sehr guten wirtschaftlichen Lage des bpa e.V. für ein Abschmelzen der Rücklagen durch eine zeitlich befristete Senkung der Fortbildungspreise votiert. Das Präsidium und der Gesamtvorstand haben in Umsetzung dieses Votums eine Bezuschussung der Teilnahmegebühren in Höhe von 40 % auch für 2017 beschlossen.

Teilnahmegebühr nach Abzug des Rabattes für bpa-Mitglieder:
51,60 € (Nicht-bpa-Mitglieder 164,00 €) inkl. Getränke, Mittagessen in Eigenregie

 

 

Veranstaltungsort

Sonnenstraße Evenius
Karlstraße 22
35444 Biebertal-Rodheim

Teilnahmegebühr

51,60 € bpa Mitglieder
164,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 26. Oktober 2017, 10:00 - 16:30 Uhr

Dozent

Renate Lackner, Diplomsozialpädagogin und Therapeutin, Violeta gGmbH, Schlitz

Zielgruppen

Leitung und Mitarbeiter aus Jugendhilfe- und Behinderteneinrichtungen.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.