ANSPRUCH PFLEGEN

bpa HESSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Hessen

Schiersteiner Straße 86
65187 Wiesbaden

T (0611) 3 41 07 9-0

F (0611) 3 41 07 9-10

Seminare in Hessen

Zur Übersicht
29. Januar 2019

Die humorvolle Haltung - zweitägige Fortbildung (anerkannt als Auffrischungskurs für zusätzliche Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI)


Veranstaltungsnummer: V161900015

Ziele
Eine wertschützende, humorvolle und präsente Grundhaltung unter-stützt die Begegnung mit hilfsbedürftigen Menschen und die Zusammenarbeit innerhalb des Teams.

Kontakt herzustellen und offen für das Gegenüber zu sein, basiert auf der Fähigkeit, körperliche und emotionale Hinweise wahrzunehmen und darauf zu reagieren.

Hier lassen sich die Arbeitstechniken des Kontaktclowns auf pflegeri-sche Berufe übertragen.


Inhalt

Der Workshop beinhaltet einen kurzen Clownsbesuch, einen theoretischen Humor-Input und aufeinander aufbauende Einheiten zu den Themen Wahrnehmung, Kommunikation und Körpersprache.

Die Teilnehmenden werden Wege und Techniken kennenlernen, um Präsenz, eine humorvolle Haltung und Empathie im Umgang mit sich, dem Team und den hilfsbedürftigen Menschen zu entwickeln und das eigene berufliche Handeln mittels dieser Techniken zu reflektieren. Methoden der Humor-Interventionen sowie der Stressreduktion im Betreuungsalltag werden erarbeitet.

Termindetails
29. + 30.01.2019
Uhrzeit: jeweils 10:00 - 16:30 Uhr

Preisdetails
158,00 € (Nicht-bpa-Mitglieder 240,00 €) inkl. Getränke
Teilnahmegebühr nach Abzug des Rabattes:
bpa-Mitglieder:   94,80 €
Nicht-Mitglieder: 240,00 € inkl. Getränke

Besonderheiten
Die Richtlinie zur Qualifikation der zusätzlichen Betreuungskräfte gemäß § 43b SGB XI in (teil-) stationären Einrichtungen schreibt vor, dass zur Fortbildung jährlich mindestens 16 Unterrichtsstunden, in denen das Wissen aktualisiert und den Teilnehmern eine Reflexion der beruflichen Praxis ermöglicht wird, durchzuführen sind. Diese Fortbildung umfasst 16 Unterrichtsstunden.
Kann dieser Nachweis nicht für jeden Mitarbeiter, der zusätzliche Betreuungskraft eingesetzt und dessen Leistungen mit den Pflegekassen abgerechnet werden, geführt werden, ist damit zu rechnen, dass die Pflegekassen diese Gelder zurückfordern werden. Achtung: diese Verpflichtung gilt auch für diejenigen zusätzlichen Betreuungskräfte, die aufgrund einschlägiger Berufserfahrung nicht verpflichtet sind, einen 160-Stunden-Kurs zu absolvieren.

Anzahl Tage: 2.0

 

Veranstaltungsort

apm gGmbH Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH
Hagenauer Straße 42
65203 Wiesbaden

Teilnahmegebühr

94,80 € bpa Mitglieder
240,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Di. 29. Januar 2019, 10:00
bis Mi. 30. Januar 2019, 16:30

Dozent

Frau Katharina Müller, Krankenschwester, Dipl.-Sozialpädagogin Geriatrie

Zielgruppen

Für alle in Pflege- und Betreuungseinrichtungen tätigen Mitarbeiter - Pflegepersonal, Betreuungskräfte, Ehrenamtliche sowie Auszubildende.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.