ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NIEDERSACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Niedersachsen

Herrenstraße 3 - 5
30159 Hannover

T (0511) 12 35 13 - 40

F (0511) 12 35 13 - 41

Seminare in Niedersachsen

Zur Übersicht
22. Februar 2018

Risikomanagement in der SIS

Ziele:
Die Bezeichnung 'schlanke Dokumentation' verleitet dazu, geforderte Inhalte aus den Expertenstandards in der SIS zu vernachlässigen. Doch der Anspruch an die Pflegenden in Bezug auf die individuelle fachliche Einschätzung - auch ohne umfassende Dokumentation bzw. grundsätzliche Führung von bekannten Assessmentinstrumenten - stellt sich in der Praxis, nach jahrelanger Konditionierung auf bestimmte Formblätter, als Herausforderung dar.
Prophylaxen sind Vorbeugemaßnahmen, die dazu dienen, Gefährdungen der Pflegebedürftigen zu minimieren.
Die Einführung eines qualifizierten und strukturierten Risikomanagements und das Erkennen der Gefährdungspotenziale sind und bleiben dabei wesentliche Aspekte.

Inhalt:
Wie können die Mitarbeiter Risiken vorzeitig erkennen?
Wie gestaltet sich ein Risikomanagement im Rahmen der SIS?
Wie kann man den möglichen Risiken entgegenwirken und wo finden die Maßnahmen sich in der Dokumentation

Termindetails:
22.02.2018
9:30 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

bpa-Landesgeschäftsstelle, Herrenstraße 3-5

30159 Hannover

Teilnahmegebühr

110,00 € bpa Mitglieder
140,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 22. Februar 2018, 09:30 - 16:30 Uhr

Dozent

Bettina Kasper, Dipl.-Sozialwirtin (FH), Dipl.-Pflegepädagogin

Zielgruppen

Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen, die die entbürokratisierte Pflegedokumentation anhand der SIS praktizieren

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.