ANSPRUCH PFLEGEN

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
09. Oktober 2017

2. Aktualisierung Expertenstandard Dekubitusprophylaxe - Garant für gute Noten und haftungsrechtliche Sicherheit

Ziele:
Sie wollen die Umsetzung des Expertenstandards professionell gestalten, zeitsparender die Qualität verbessern und zukünftig Eindruck bei der Qualitätsprüfung machen, das sind drei Wünsche, die alle engagierten Leitungen haben.
Ab Januar 2017 ändern sich die Pflegetransparenzvereinbarung § 115 SGB XI und die Qualitätsprüfrichtlinien für die ambulanten Einrichtungen.
Hierbei liegt ein wesentliches Augenmerk darauf die Ergebnisqualität nicht mehr nur durch die Pflegedokumentation darzustellen, sondern auch die Mitarbeiter mit einzubeziehen, um die Versorgung nachvollziehbar bewerten zu können.
Hier bietet sich für die stationären und ab 2017 für die ambulanten Einrichtungen die Chance, wenn Ihre Mitarbeiter die durchgeführten Maßnahmen fachlich und nachvollziehbar argumentieren können, die Beurteilung der Qualität maßgeblich beeinflussen zu können.
Ein mögliches Hilfsmittel dazu ist die Anwendung der Inhalte des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
Die Mitarbeiter machen sich fit für das Thema Anwendung des Expertenstandards orientiert an der PTV und QPR und erweitern systematisch Ihr Wissen zu einer erfolgreichen Integration in die Versorgung der Kunden

- Sie kennen die Risiken, können diese erläutern und individuell beim
Pflegebedürftigen erheben
- Sie kennen geeignete Maßnahmen, deren Wirkungen und wenden
diese fach- und sachgerecht an.
- Sie dokumentieren die Risiken, Maßnahmen und Ergebnisse
nachvollziehbar im Pflegeprozess/Strukturmodell und werten die
Ergebnisse aus.
- Sie erläutern bei der Qualitätsprüfung nachvollziehbar die notwendigen
Maßnahmen, deren fach- und sachgerechte Anwendung und das
Ergebnis
- Sie gewinnen fachliche und rechtliche Sicherheit bei der Anwendung
der Expertenstandards

Inhalt:
Inhalte der 2. Aktualisierung des Expertenstandards und der Bezug zu der PTV und QPR
- Die Anwendung der Inhalte an Beispielen
- Eine verständliche und sach- und fachgerechte Argumentation bei der
Qualitätsprüfung
- Die nachvollziehbare Dokumentation im Pflegeprozess/Strukturmodell
- Notwendige Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Anwendung in
der Praxis

Formulare Pflegedokumentation
Informationsblatt zur Beratung
Beratungskompetenz
Pflegevisite, internes Audit und Fallbesprechung
Standard, Arbeitsanweisung


Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:
Pflegedokumentationen, Pflegestandards, Arbeitsanweisungen
Qualitätshandbuch bpa

Termindetails:
09.10.2017
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

apm gGmbH, Schanzenstraße 28

51063 Köln

Teilnahmegebühr

95,00 € bpa Mitglieder
125,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mo. 09. Oktober 2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Dozent

Sascha Saßen, Krankenpfleger, Dipl.-Pflegewirt (FH), Unternehmensberater, Geschäftsführer

Zielgruppen

Leitungen, Qualitätsverantwortliche, Pflegefachkräfte

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2019 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.