ANSPRUCH PFLEGEN

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
22. März 2018

Expertenstandard Sturzprophylaxe

Ziele:
Die Nationalen Expertenstandards beschreiben das aktuelle pflegerische Sorgfaltsniveau und bilden somit einen wichtigen Indikator zur Beurteilung der Pflegequalität. Noch immer bewegt die Verantwortlichen in der stationären Versorgung von alten Menschen wohl kaum ein Thema mehr als die Sturzprävention. Sind Einrichtungen in der Lage, nachweislich das Versorgungsniveau des vierten nationalen Expertenstandards in der pflegerischen Praxis vorzuweisen, entziehen sie sich erfolgreich einem berechtigten Haftungsdruck und sorgen so für eine Reduzierung von Sturzereignissen und Abmilderung derer Folgen. Für eine erfolgreiche Implementierung sollten sich die Einrichtungsvertreter nicht nur mit den fachlichen Anforderungen des Standards selbst, sondern auch mit Implementierungsstrategien und weiteren Leitlinien zu der Thematik auseinander setzen. Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, ein individuelles Sturzrisikoprofil für Heimbewohner/innen oder PatientInnen zu erstellen und geeignete Präventivmaßnahmen nach aktuellem Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse einzuleiten, anzuwenden und zu bewerten.


Die Teilnehmer/innen sind in der Lage, ein individuelles Sturzrisikoprofil für Heimbewohner/innen zu erstellen und geeignete Präventivmaßnahmen nach aktuellem Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse einzuleiten, anzuwenden und bewerten.

Inhalt:
- Welche Gesetze und Vorschriften sind für die Sturzprävention von Bedeutung?
- Einführung und Umsetzung des Expertenstandards zur Sturzprophylaxe u. a.:
- Welche präventiven Maßnahmen sind relevant?
- Welche Sturzrisikofaktoren gibt es?
- Verfahrensweisen zur Bewertung eines Sturzrisikos
- Bewertung von Sturzrisikofaktoren
- Elemente eines Sturzprotokolls
- spezielle Trainingsprogramme (Kraft- und Gleichgewichtstrainings)
- Einsatz und Finanzierung von Hüftprotektoren
- Qualitative Controllingverfahren

Termindetails:
22.03.2018
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

apm gGmbH - Duisburg, Mühlheimer Straße 46

47057 Duisburg

Teilnahmegebühr

95,00 € bpa Mitglieder
125,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 22. März 2018, 10:00 - 17:00 Uhr

Dozent

Sascha Saßen, Krankenpfleger, Dipl.-Pflegewirt (FH), Unternehmensberater, Geschäftsführer

Zielgruppen

Pflegedienstleitungen, Qualitätsbeauftragte und interessierte Pflegefachkräfte aus dem ambulanten und stationären Bereich

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2019 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.