ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
10. September 2018

*ausgebucht* Ausbildung zum Hygienebeauftragten

Dieses Seminar ist ausgebucht.

Ziele:
Die Anforderungen an die Hygiene in stationären Pflegeeinrichtungen nehmen unter anderem aufgrund einer anspruchsvolleren Bewohnerstruktur drastisch zu. Aufgrund kürzerer Liegezeiten in Krankenhäusern müssen immer öfter alte und multimorbide, zum Teil auch immunsupprimierte Menschen versorgt werden. Zudem stehen Einrichtungen zunehmend vor der Problematik des Auftretens antibiotikaresistenter Krankheitserreger und einer engmaschigeren Beobachtung durch Kontrollbehörden.
Diese 6-tägige Weiterbildung bietet künftigen Hygienebeauftragten das ideale Rüstzeug, um in diesem Spannungsfeld einen wichtigen Beitrag zur Infektionsprävention in stationären Pflegeeinrichtungen leisten zu können.

Der einwöchige Weiterbildungskurs, mit einem sich drei Monate später anschließenden Kolloquiumstag, vermittelt in interaktiver Seminarform Kenntnisse über die wesentlichen Zusammenhänge der Hygiene in pflegerischen Einrichtungen. Des Weiteren werden Mittel und Wege aufgezeigt, die üblichen Aufgaben eines/r Hygienebeauftragten vollumfänglich im Sinne der gesetzlichen Rahmenbedingungen ausfüllen zu können. Die erfolgreiche Teilnahme befähigt u.a. zur Erstellung von Hygieneplänen, Durchführung von Hygieneschulungen und zur Führung von Infektionsstatistiken.

Inhalt:
1. Seminaristische Lehrveranstaltung mit hohem Individualitätsgrad und ausgeprägtem Diskussionscharakter
2. Gemeinsame Erarbeitung von Lehrinhalten, u.a.
a. Ziele von Hygienemaßnahmen
b. Übertragungswege von Krankheitserregern
c. Krankheitserreger in Seniorenpflegeeinrichtungen und deren Besonderheiten
d. Infektiologie und Antibiotikaresistenzen
e. Persönliche Hygiene, Flächen- und Instrumentenhygiene
f. Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen sowie Infektionsstatistiken
3. Training zur Durchführung von Hygienebegehungen und -schulungen
4. Interaktive Übungen zum Ausbruchmanagement
5. Vorbereitung behördlicher Begehungen
6. Individuelle Aufarbeitung persönlicher Erfahrungen der Teilnehmer am Kolloquiumstag

Die Teilnehmer werden dazu motiviert, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und vor dem Hintergrund neuerer Erkenntnisse zu reflektieren. Der gewünschte Erfahrungsaustausch zeigt Potentiale auf und unterstützt die Umsetzung des Erlernten in die Praxis. Die Teilnehmer werden befähigt, in ihren Betrieben ein Hygienemanagement zu etablieren.

Ihr Dozententeam:
Fachdozenten des Unternehmens Hygienemanagement Solutions
Gesamtstundenzahl: 40 UStd. plus Selbststudium im Umfang von ca. 12 UStd.
Anzahl Tage: 40

Abschluss: Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss der Weiterbildung (Kurswoche plus
Kolloquiumstag) und Erfüllung der notwendigen Aufgabenlösung
('Hausaufgabe') ein ausführliches Zertifikat.

Förderung:
Bildungsscheck NRW (Förderung 50 % max. 500,- EUR )
Bildungsprämie / Prämiengutschein des Bundes (Förderung 50 % max. 500,- EUR ). Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union gefördert.

WICHTIG:
Auf dem Bildungsscheck und dem Prämiengutschein muss unbedingt der ausrichtende Bildungsträger eingetragen sein (z. B. apm gGmbH), der die Fortbildung durchführt. Diese Information entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Die Förderung muss bei uns 14 Tage vor Beginn des Seminars vorliegen!  

Termindetails:
10.09. – 14.09.2018 + Kolloquiumstag am 10.12.2018

Veranstaltungsort

apm gGmbH - Dortmund
Alte Straße 65
44143 Dortmund

Teilnahmegebühr

520,00 € bpa Mitglieder
630,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mo. 10. September 2018, 09:00
bis Fr. 14. September 2018, 16:00

Dozent

apm
Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH

Zielgruppen

Pflegefachkräfte und sonstige Fachkräfte -ambulant und stationär-