ANSPRUCH PFLEGEN

bpa RHEINLAND-PFALZ

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz

Rheinallee 79-81
55118 Mainz

T (06131) 88 03 2-0

F (06131) 88 03 2-10

Seminare in Rheinland-Pfalz

Zur Übersicht
07. März 2018

Rechte und Pflichten der Aufsichtsbehörden und
der Einrichtungen bei Beratungen / Prüfungen nach LWTG

Ziele:
Rechtsanwalt Jürgen Blatzheim gibt Ihnen einen Überblick über die Rechte und Pflichten bei Beratungen und Prüfungen nach dem LWTG aus juristischer Sicht.

Inhalt:
Am 01. Februar 2016 ist das novellierte LWTG, das Landesgesetz über Wohnformen und Teilhabe, in Rheinland-Pfalz in Kraft getreten. Das LWTG ist die rheinland-pfälzische Nachfolgeregelung zum bundesweiten Heimgesetz und neben dem WBVG (seit 01.10.2009) in Rheinland-Pfalz maßgebliche Rechtsgrundlage.
Daraus ergeben sich für die heimaufsichtsrechtlichen Beratungen und Prüfungen zahlreiche Fragen:
Welche Rechte und Pflichten hat die Beratungs- und Prüfbehörde (ehemals Heimaufsicht) bei heimaufsichtsrechtlichen Beratungen/ Prüfungen nach dem LWTG?
Welche Rechte und Pflichten hat die Einrichtung bei heimaufsichtsrechtlichen Beratungen/ Prüfungen nach dem LWTG?

Termindetails:
07.03.2018

10:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

bpa Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz, Rheinallee 79-81

55118 Mainz

Teilnahmegebühr

65,00 € bpa Mitglieder
125,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mi. 07. März 2018, 10:00 - 16:30 Uhr

Dozent

Rechtsanwalt
Jürgen Blatzheim
Rechtsanwälte Blatzheim
Bonn
ehemals Justitiar des bpa

Zielgruppen

Inhaber, Leitungen und Mitarbeiter von Wohnformen, die vom LWTG erfasst sind.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.