ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SCHLESWIG-HOLSTEIN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle
Schleswig-Holstein

Hopfenstraße 65
24103 Kiel

T (0431) 669 470 60

F (0431) 669 470 89

Seminare in Schleswig-Holstein

Zur Übersicht
31. Mai 2018

Ambulante Dienste wirtschaftlich führen

Ziele:

Die Spielräume für ambulante Pflegedienste werden enger - die Kosten steigen, während die Einnahmen sich häufig nicht in demselben Maße entwickeln. Grund genug, sich die Ressourcen, die im eigenen Betrieb stecken, einmal genauer anzuschauen.

Eine bessere wirtschaftliche Führung eines Pflegedienstes wird zukünftig nicht zur Gewinnsteigerung notwendig sein, sondern allein schon, um steigende Personalkosten finanzieren zu können. Hierfür soll ein Blick geworfen werden auf die Verkaufstätigkeit, auf die Preisgestaltung, die Bemessung der Einsatzzeiten etc.

Inhalte:

•        Kostensteigerungen der Zukunft: Personal und Energie

•        Wann ist ein Pflegedienst betriebswirtschaftlich gesund?

•        Personalkosten oder: wie effizient arbeitet mein Personal?

•        Wieviel Euro muss ich in der Stunde einnehmen?

•        Sachleistungsausschöpfung

•        Verhinderungspflege und Betreuungsleistungen gewinnträchtig vermarkten

•        Neue Leistungen - neue Pflichten: Zum Umgang mit den Änderungen durch das PNG

•        Wer will zeitabhängige Vergütung?

•        Private Leistungen - private Abrechnung

•        Ein Blick in die BWA

•        Sinn und Unsinn von Unternehmensberatung

Veranstaltungsort

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein
Hopfenstr. 65
24103 Kiel

Teilnahmegebühr

110,00 € bpa Mitglieder
140,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 31. Mai 2018, 09:00 - 15:00 Uhr

Dozent

Dr. Frank Ziesche

Zielgruppen

Geschäftsführung und Leitung von ambulanten Einrichtungen

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.