ANSPRUCH PFLEGEN

bpa THÜRINGEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Thüringen

Haarbergstraße 61 a
99097 Erfurt

T (0361) 6 53 86 88

F (0361) 6 53 86 89

Seminare in Thüringen

Zur Übersicht
24. Mai 2018

Pflegegradmanagement & Einstufungsverfahren

Inhalt:
Durch die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs sowie der fünf Pflegegrade wurde die Pflegeversicherung grundlegend reformiert. Die neuen Pflegegrade sind maßgebend für die Leistungen, welcher der pflegebedürftige Mensch erhält. Von der richtigen Zuordnung in die jeweiligen Pflegegrade hängt der jeweils verfügbare Leistungsumfang ab - und somit auch die Versorgungsqualität (z.B. Personalrelationen) und Wirtschaftlichkeit der Leistungserbringer.
Im Rahmen des (neuen) Begutachtungsassessments (NBA) werden nunmehr der Grad der Selbständigkeit bzw. die Häufigkeit bestimmter Probleme im Lebensalltag in sechs verschiedenen Modulen gemessen. Die bis-herige Beschränkung auf nur bestimmte, körperbezogene Verrichtungen ent-fällt. Dieses neue Instrument zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit ist wesent-lich komplexer, differenzierter und genauer, allerdings auch weniger transparent und schwerer nachvollziehbar als das bisherige Verfahren. Ebenso fehlen bisher Erfahrungswerte im Umgang mit der Eingradung.
Umso wichtiger ist es für Einrichtungen der ambulanten, teil- und vollstationären Pflege, sich mit dem Begutachtungsinstrument vertraut zu machen und ein Verfahren zu implementieren, dass die angemessene Zuord-nung der Pflegebedürftigen zu einem regelmäßig überprüft (Pflegegrad-management). Die verantwortlichen Mitarbeiter werden auch zukünftig in der Lage sein müssen zu erkennen, wann ein Höherstufungsantrag sinnvoll ist, aber auch, wann er vermeidbar ist, da die Punktwerte für den nächsten Pflegegrad nicht erreicht werden. Außerdem sollten leitende Mitarbeiter in der ambulanten, teil- und vollstationären Pflege in der Lage sein, den antragstellenden Personen bzw. deren Angehörigen beratend zur Seite zu stehen und eine Einstufung kompetent zu begleiten.
Seminarinhalte:
- wichtigste Regelungen der Begutachtungs-richtlinie (BRi) zum Begutachtungsverfahren,
- wesentliche Inhalte des Begutachtungsassessments (NBA),
- praktische Fallübung zur Einstufung,
- Diskussion möglicher Auswirkungen des NBA auf die Pflegeprozess-planung, ins-be-sondere im Zusammenhang mit dem Struktur-modell zur Entbüro-kratisierung der Pflegedokumentation,
- verschiedene Verfahrensregelungen zum Pflegegrad-management (gegenseitiger Austausch und Empfehlungen)

Termindetails:
24.05.2018
09.30 Uhr - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort

Deutsche Rentenversicherung Mittteldeutschland, Kranichfelder Straße 3

99097 Erfurt

Teilnahmegebühr

90,00 € bpa Mitglieder
130,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 24. Mai 2018, 09:30 - 16:30 Uhr

Dozent

Michael Weber, Dipl.-Pflegewirt (FH), Dipl.-Gerontologe (Univ.), Qualitätsmanager im Gesundheitswesen (DGQ)

Zielgruppen

? leitende Mitarbeiter in der ambulanten, teil- oder vollstationären Pflege (Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen)
? Pflegefachkräfte
? Mitarbeiter von Sozialdiensten, Beratungsstellen, Pflegeberater

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.