ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Sachsen

Elsterstraße 8a (Hinterhaus)
04109 Leipzig

T +49 (341) 52 90 44 60

F +49 (341) 52 90 44 89

Seminare in Sachsen

Zur Übersicht
12. Juni 2018

Gespräche in der Pflege und in der sozialen Betreuung sicher und kompetent führen

Ziele:

Wie reden wir eigentlich mit und über den Kunden und deren Angehörigen?

Wie kommt das, was wir sagen, eigentlich bei unserem Gegenüber an?

Hinterlassen wir einen professionellen Eindruck?

Hört der andere uns?

Dieser Workshop bietet die Gelegenheit, übliche Muster in der Kommunikation zu betrachten und in der Folge zu bewerten, ob diese Verhaltensweisen weiterhin sinnvoll und gut sind.

Inhalte:

·        Grundmerkmale der Kommunikation

·        Kommunikation mit dem alten Menschen

·        Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen

·        Wie wir reden, ohne etwas zu sagen

·        Nähe und Distanz

·        Auf Emotionen wie z. B. Trauer und Bestürzung eingehen

·        Souveräner Umgang mit Beleidigungen, Vorwürfen und Anschuldi-gungen

·        Selbst- und Fremdwahrnehmung

·        Typische Reaktionsmuster der Angehörigen (5 Phasen)

·        Auf Emotionen wie z. B. Trauer und Bestürzung eingehen

·        Hoffnung geben

·        Die Wirklichkeit der Angehörigen

·        Üben und sich ausprobieren

Sonderrabatt nur für Mitglieder des bpa:
Der Gesamtvorstand des bpa hat in Umsetzung eines Beschlusses der Mitgliederversammlung eine „Qualifizierungsoffensive“ ausgerufen, in deren Rahmen bpa-Mitgliedern auch im Jahr 2018 ein Rabatt i. H. v. 40 % auf die Teilnahmegebühren gewährt wird.

Veranstaltungsort

AMEDIA Hotel Dresden Elbpromenade
Hamburger Straße 64-68
01157 Dresden

Teilnahmegebühr

145,00 € bpa Mitglieder
170,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Di. 12. Juni 2018, 10:00 - 16:30 Uhr

Dozent

Hans-Georg Lipp, Unternehmensberater und Coach für Einrichtungen des Gesundheitswesens

Zielgruppen

Inhaber und Leitungskräfte ambulanter, teilstationärer und stationärer Pfle-geeinrichtungen sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.