ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Aktuelles aus Nordrhein-Westfalen

22.04.2021

Aktualisierung CoronaTestQuarantäneVO - Umgang mit geimpften Personen

Corona Update EGH

Auch heute möchten wir Ihnen wieder aktuelle Informationen zum Thema Corona zukommen lassen.

  • Aktualisierung der Corona-Test-und-Quarantäne-Verordnung

Die Corona-Test-und-Quarantäneverordnung wurde mit Wirkung ab dem 21. April 2021 durch die „zweite Verordnung zur Änderung der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung“ aktualisiert.

Neben verschiedenen redaktionellen Änderungen wurden die Auswirkung der Impfung auf die Quarantäneregeln neu gefasst:

  1. Wird bei einer vollständig geimpften Person ein enger Kontakt zu einer infizierten Person festgestellt, so entfällt grundsätzlich die Quarantäneverpflichtung.
  2. Allerdings dürfen diese geimpften Kontaktpersonen keine besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe betreten (außer in Notfällen zur Sterbebegleitung etc.) …
  3. … es sei denn, sie sind dort Mitarbeiter, symptomfrei, lassen sich regelmäßig testen und der Arbeitgeber bescheinigt, dass diese Person für die Versorgung der BewohnerInnen unverzichtbar ist.

Die Verordnung ist bis zum 19. Mai 2021 gültig.

  • Beschluss zum Umgang mit geimpften Personen

Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) hat am 19. April 2021 folgenden Beschluss zu bundeseinheitlichen Regelungen im Umgang mit geimpften Personen gefasst, um die unterschiedlichen Regelungen in den Ländern zu beenden:

1. Für enge Kontaktpersonen entfällt die Quarantänepflicht, wenn diese Kontaktperson vollständig geimpft ist. Dies gilt auch für BewohnerInnen besonderer Wohnformen. In sensiblen Bereichen können Ausnahmen geregelt werden.
2. Personen, die mit einem PCR-Test positiv getestet wurden, aber seit mindestens 6 Monaten genesen sind und bisher nur die erste Impfung erhalten haben, werden wie Zweifachgeimpfte behandelt.
3. Bei der Nutzung von Angeboten sind vollständig Geimpfte bzw. Genesene (Nr. 2) Personen wie Personen mit einem tagesaktuellen negativen Schnelltest zu behandeln. Sie können dann ohne einen geforderten Testnachweis, aber mit einem Impfnachweis die Angebote nutzen.
4. Bei vollständig geimpftem Personal in besonderen Wohnformen – sowie bei genesenem Personal mit erst einer Impfung – können die Testverpflichtungen weiterhin angeordnet werden.

Soweit der Beschluss. Für Sie ist relevant, was der Landesnormgeber zukünftig in den entsprechenden Allgemeinverfügungen und Verordnungen vorgibt.
Die erste Änderung ist durch die aktualisierte Corona-Test-und-Quarantäneverordnung (s.o.) umgesetzt worden.

Wir werden Sie bei weiteren Änderungen zeitnah auf dem Laufenden halten.