ANSPRUCH PFLEGEN

bpa THÜRINGEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Thüringen

Haarbergstraße 61 a
99097 Erfurt

T (0361) 6 53 86 88

F (0361) 6 53 86 89

Aktuelles aus Thüringen

19.06.2023

Mitgliederversammlung bpa Thüringen mit Vorstandswahl

Auf unserer Mitgliederversammlung am 16.06.02023 in Erfurt haben die ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen im bpa Thüringen, Margit Benkenstein im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Die 61jährige betreibt das PflegeCentrum Sonnenschein in Gerstungen und leitet den vierköpfigen, ehrenamtlichen Vorstand seit 2013. "Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für die Pflege zu verbessern, um die Versorgung der Pflegebedürftigen zu gewährleisten und den Fachkräftemangel zu bekämpfen“, betont Benkenstein.

Die Wiederwahl Benkensteins erfolgt zu einer Zeit, in der die Pflegebranche vor großen Herausforderungen steht. Der bpa Hauptgeschäftsführer Norbert Grote führte in seinem Vortrag aus, dass die Kostenexplosion, der Fachkräftemangel und weitere strukturelle Probleme erhebliche Auswirkungen auf die Pflegeeinrichtungen, sowohl ambulant als auch stationär haben. Dies geht auch zu Lasten der rasant steigenden Zahl von Pflegebedürftigen, die dringend auf eine angemessene und bezahlbare Versorgung angewiesen sind. Rund 170.000 Menschen sind in Thüringen pflegebedürftig. Durch die geburtenstarken Jahrgänge wird deren Zahl die nächsten drei Jahrzehnten laut Statistischem Bundesamt um rund 40 Prozent steigen. „In dieser Situation ist es unerlässlich, dass Pflege, Politik und Pflegekassen stärker an einem Strang ziehen, um gemeinsam Lösungen zu finden“, fordert Benkenstein.

Die Entlastung der Pflegebedürftigen hinkt den erfreulichen Gehaltssteigerungen für die Beschäftigten hinterher. Deshalb schlägt Benkenstein vor: „Damit dieser Konflikt sich nicht alle Jahre wiederholt, brauchen wir in Deutschland eine regelhafte Anpassung, die mit der Kostenentwicklung beim Personal mithält.“ Auch die Landesregierung könne helfen, die Pflegebedürftigen zu entlasten. Die notwendigen Investitionen in die pflegerische Infrastruktur, wie Sanierung, Fahrzeuge oder Miete sollten in voller Höhe vom Land getragen werden. Das nimmt weiteren Druck von den betroffenen Menschen.“

Benkenstein, die auch Mitglied im Präsidium des bpa Bundesverbandes ist, kündigte an dass sich der bpa Thüringen mit mehr als 400 Mitgliedern als mitgliederstärkster Verband in der ambulanten und stationären Pflege weiter aktiv für die Belange der Pflegeeinrichtungen und ihrer Beschäftigten einsetzen wird.

Bei der Vorstandswahl wurden auch Benkensteins Stellvertreterin Astrid Regel aus Erfurt sowie Helko Richter aus Schwickershausen und Sascha Zwinscher aus Ilmenau im Amt bestätigt sowie Frau Petra Seitler-Meisegeier aus Bad Blankenburg und Steffen Eilart aus Erfurt neu in den Vorstand gewählt.

Margit Benkenstein

Norbert Grote

v.l.n.r. Margit Benkenstein, Sascha Zwinscher, Astrid Regel, Helko Richter, Petra Seitler-Meisergeier, Steffen Eilart