ANSPRUCH PFLEGEN

Aktuelles

29.07.2021

„Die Landesregierung erhöht die Sicherheit in den Pflegeheimen“

bpa begrüßt Testpflicht für ungeimpfte Besucher in Pflegeeinrichtungen

Private Pflegeheime in Bayern begrüßen die neue Testpflicht für ungeimpfte Besucherinnen und Besucher. „Mit der Entscheidung für eine Testpflicht für nicht geimpfte Besucherinnen und Besucher erhöht die Landesregierung die Sicherheit in den Pflegeheimen. Minister Holetschek unterstützt damit die Pflegeunternehmen dabei, die besonders gefährdeten älteren Bevölkerungsgruppen weiterhin bestmöglich zu schützen“, sagt der Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Kai A. Kasri.

Schon jetzt würden nicht geimpfte Beschäftigte und Bewohner regelmäßig getestet. „Gerade angesichts steigender Zahlen mit der neuen, hochansteckenden Virusvariante ist es richtig, nun auch die Gefährdung durch Besucherinnen und Besucher so klein wie möglich zu halten.“

Joachim Görtz, Leiter der bpa-Landesgeschäftsstelle, ergänzt: „Auch Angehörige, die selbst nichts von einer Infektion wissen und keine Symptome verspüren, könnten das Virus in eine Pflegeeinrichtung einschleppen und so Bewohnerinnen, Bewohner und Pflegende gefährden. Die Testpflicht ist ein hilfreicher Baustein, um die Pflegeheime auch bei weiter steigenden Infektionszahlen für Besuche offen zu halten.“