ANSPRUCH PFLEGEN

Aktuelles

22.11.2021

Ralf Geisel als hessischer bpa-Vorsitzender wiedergewählt

bpa-Mitgliederversammlung betont wichtige Rolle des privaten Unternehmertums in der Pflege

Die hessische Landesgruppe des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) wird auch in den nächsten zwei Jahren von Ralf Geisel geführt. Die virtuelle Mitgliederversammlung bestätigte Geisel und seinen Stellvertreter Dirk Mohr klar in ihren Ämtern.

Geisel betonte die starke Rolle der weiter gewachsenen bpa-Landesgruppe. Die Herausforderungen der Zukunft mit einer steigenden Zahl von Pflegebedürftigen und notwendigen Milliardeninvestitionen in die pflegerische Versorgung seien ohne privates Engagement nicht zu bewältigen. „Es bleibt die Hoffnung, dass nun nach dem Wahlkampfgetöse im Bund wieder zu mehr Sachpolitik übergegangen wird und die Einsicht zurückkehrt, dass ohne privates Engagement die Pflege nirgends in Deutschland sicherzustellen ist“, so Geisel. „Sie können sich darauf verlassen, dass der bpa die politischen Akteure nicht nur an die Bedeutung der privaten Pflegeeinrichtungen erinnern, sondern auch beständig an dem Umgang mit diesen messen wird.“

Seine besondere Wertschätzung für die Arbeit der privaten Pflegeunternehmen zeigte Hessens Sozialminister Kai Klose in einem Grußwort an die Mitgliederversammlung. Der Minister dankte den Einrichtungen in der Altenpflege, der Eingliederungshilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe und deren Mitarbeitenden für ihr Engagement in der Pandemie und lobte den kontinuierlichen Austausch mit dem bpa.

Geisel richtete deshalb direkt eine klare Forderung an die hessische Landesregierung: „Pflegeeinrichtungen können nur geschützt werden, wenn schnell die noch ausstehenden Boosterimpfungen für Pflegebedürftige und Pflegekräfte erfolgen. Hier brauchen wir mehr Tempo. Ich erwarte, dass das Land Hessen die entsprechenden Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen mit Hochdruck umsetzt.“

Das Vorsitzendenduo Geisel und Mohr wird bei der Vorstandsarbeit von den weiteren gewählten Beisitzerinnen und Beisitzern Marion Gnidtke, Robert Jansen, Christof Schaefers, Victoria Scherer, Anna Tinbergen, Matthias Trümner und Eva-Maria Müller unterstützt.