ANSPRUCH PFLEGEN

Aktuelles

23.01.2020

Private bieten Pflege-Ausbildungsplätze in ganz Baden-Württemberg

bpa betont das Engagement privater Träger für die Nachwuchssicherung

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) weist auf den Beitrag privater Pflegeunternehmen zur Nachwuchssicherung in der Pflege hin: „Gerade in der aktuellen Phase des Übergangs zur neuen generalistischen Pflegeausbildung unterstützt der bpa seine Mitgliedsunternehmen dabei, Ausbildungsplätze umzustellen und neue zu schaffen. Denn die Pflege braucht stetig mehr Ausbildung, weil die Nachfrage nach pflegerischer Versorgung angesichts des demografischen Wandels enorm ansteigt“, erklärt der baden-württembergische bpa-Landesvorsitzende Rainer Wiesner mit Blick auf die alternde Bevölkerung.

Notwendig sei aber, die Arbeit der Pflegeeinrichtungen und -dienste mit den Fakten des Erfolges darzustellen. „Die Beschäftigung in der Pflege wächst in Baden-Württemberg doppelt so schnell wie im Rest der Wirtschaft, weil Unternehmen und Träger Jobs schaffen und sich gleichzeitig immer mehr Menschen für diesen Beruf entscheiden.“

Und dafür gebe es gute Gründe, betont Wiesner: „Ausbildungsplätze in der Pflege gibt es in jeder Region Baden-Württembergs, sie sind krisensicher, menschlich erfüllend und zudem attraktiv bezahlt – und zwar von Anfang an.“