ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Sachsen

Elsterstraße 8a (Hinterhaus)
04109 Leipzig

T (0341) 52 90 44 60

F (0341) 52 90 44 89

Aktuelles aus Sachsen

31.03.2020

Corona: Desinfektionsmittel und OP-Schutzmasken werden regional verteilt

Bitte melden Sie jetzt Ihren Bedarf an bei Landkreisen (Landratsämter und Pflegekoordinatoren) und kreisfreien Städten!

Mehr

31.03.2020

Corona: Zentrale Telefon-Hotline der Staatsregierung

Die Staatsregierung hat ihre verschiedenen telefonischen Beratungsangebote rund um die Coronavirus-Infektionen gebündelt. Ab sofort können telefonische Anfragen unter der einheitlichen kostenlosen Hotline 0800 – 1000 214 gestellt werden.

Mehr

30.03.2020

Corona: Zuschussprogramm für sächsische Kleinunternehmer und Freiberufler

Ab sofort können Anträge über die Website der Sächsischen Aufbaubank für in Sachsen ansässige Unternehmen gestellt werden. Damit sind alle notwendigen Voraussetzungen für die Beantragung und Auszahlung der vom Bund bereit gestellten Corona-Soforthilfen geschaffen.

Mehr

30.03.2020

Mitteilung zu erweiterten Maßnahmen und aktualisierte Ausnahmeregelungen in der Tschechischen Republik

Corona: Tschechische Republik präzisiert Maßnahmen und Meldungen zur Bekämpfung des Corona-Virus und zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen - aktualisierte Ausnahmeregelungen für grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer (Stand: 26.03.2020)

Mehr

30.03.2020

Corona: Förderung von Berufspendlern aus Tschechien und Polen

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat nun Antragsformulare für die vom Freistaat Sachsen angekündigte Förderung von Berufspendlern aus Tschechien und Polen aus dem Gesundheitssektor, die wegen der aktuellen Grenzregularien nicht täglich nach zu Hause zurückkehren können, bereit gestellt. Das Antragsformular ist hier oder auf der Internetseite der LDS verfügbar. Die ausgefüllten und unterschriebenen Anträge können bei der Landesdirektion eingereicht werden. Arbeitgebern kann eine finanzielle

Mehr

27.03.2020

Corona: Personalausfall; Sicherstellung der Versorgung

Wie bereits vor Corona haben Leistungserbringer, wenn sie die Versorgung bei einem Versicherten z.B. wegen Personalausfall/Quarantäne einstellen müssen, dieses den betroffenen Pflegekassen umgehend zu melden. Die Meldung an die Pflegekassen ist die wichtigste Maßnahmen. Die Pflegekassen haben die weitere, individuelle Versorgung der Pflegebedürftigen sicherzustellen.

Mehr

27.03.2020

Corona: FAQ des Kommunalen Sozialverbands Sachsen (KSV S) zur Allgemeinverfügung des SMS vom 20.03.2020

In seinen FAQs vom 25.03.2020 nimmt der KSV S Bezug auf das mit der Allgemeinverfügung vom 20.03.2020 ausgesprochene Betretungsverbot für Werkstätten für behinderte Menschen, andere Leistungsanbieter und tagesstrukturierende Angebote und beantwortet häufig gestellte Fragen wie:Welche Angebote der Eingliederungshilfe sind betroffen?Wer fällt unter die Allgemeinverfügung zur Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes in Werkstätten für behinderte Menschen? Welche Ausnahmen gibt es?Gibt es

Mehr

27.03.2020

Corona: Sächsisches Sozialministerium beauftragt Landkreise und kreisfreie Städte mit der Versorgung der Langzeitpflege mit Schutzmaterial

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt teilt mit, dass mit den ersten verteilbaren Mengen an PSA zunächst der öffentliche Gesundheitsdienst (Gesundheitsämter) und medizinische Einrichtungen (Krankenhäuser, Corona-Ambulanzen und Anlaufpraxen) versorgt werden sollen und mit kleineren Mengen auch bereits versorgt wurden. Für den Bereich der Dienste und Einrichtungen, wie zum Beispiel
·         ambulante

Mehr

27.03.2020

Corona: Vorsorgliche außerstaatliche Rekrutierungsinitiative von Pflege-Reservisten

Die Bertelsmann-Stiftung versucht ehemalige Mitarbeiter der Gesundheitsberufe für die Zeit der Pandemie in den Beruf zurück zu holen. Voraussetzung für eine Inanspruchnahme der Reservisten ist eine besondere Belastungssituation durch die Covid-19-Pandemie. Nähere Informationen erhalten Sie in den FAQ.

Mehr

27.03.2020

Corona: zeitweiser Ersatz der Unterzeichnung der Leistungsnachweise

Die Pflegekassen in Sachsen anerkennen, dass das Einholen der Unterschriften, insbesondere von Betreuern und Bevollmächtigten im Rahmen der Corona-Krise erschwert ist. Insoweit verzichten sie für die Leistungsmonate März und April 2020 auf eine Unterschrift in der ambulanten Pflege, wenn der/die üblicherweise Unterschreibende nur mit hohem Aufwand erreichbar ist. Bei Betreuern, bei denen in der Vergangenheit der Leistungsnachweis zum Beispiel durch den Pflegedienst per Fax übermittelt und

Mehr