ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

03.09.2021 /  NW

Änderung Coronaregelungen - Impfinformationen

Corona Update Pflege und EGH

Auch heute möchten wir Sie zum Wochenende wieder über aktuelle Neuerungen zum Thema „Corona“ informieren. 

Änderungen der Coronaregelungen

Die Coronaschutzverordnung wurde mit Wirkung ab dem 28. August 2021 und ab dem 2. September 2021 aktualisiert. Pflegerelevante Änderungen sind nicht enthalten. Neben redaktionellen Änderungen wurden Hygieneregelungen für die kommende Bundestagswahl eingeführt.

Die Corona-Test-und-Quarantäneverordnung wurde mit Wirkung ab dem 2. September 2021 bis zum 30. September 2021 – ohne pflegerelevante Änderungen –aktualisiert.


Impfinformationen

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat mit seinem 39. Impferlass den 38. Impferlass – siehe unser Corona-Update vom 20. August 2021 – konkretisiert und fortgeschrieben:

  • Personen in (teil-)stationären Pflegeeinrichtungen, Tagespflegen, Wohngemeinschaften nach § 24 Absatz 1 WTG, Demenz-Wohngemeinschaften, Beatmungs-WGs sowie (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für behinderte Menschen erhalten durch Ärzte in den Einrichtungen – in der Regel durch die Kooperationsärzte der Einrichtungen – eine Auffrischimpfung.
    Einrichtungen ohne bestehende Kooperationen vereinbaren eigeninitiativ mit niedergelassenen Ärzten die erforderlichen Auffrischungsimpfungen. Jede Einrichtung bietet dabei allen von ihr betreuten/versorgten Personen die Möglichkeit zur Auffrischimpfung an.

    Das beschäftigte Personal kann ebenfalls nach ärztlichem Ermessen und entsprechender Aufklärung eine Auffrischungsimpfung erhalten. Wenn eine Einrichtung keinen Arzt gewinnen kann, besteht derzeit noch die Möglichkeit, sich an das örtliche Impfzentrum zu wenden.
  • Erstimpfungen können durch die Impfzentren noch bis zum 30. September 2021 durchgeführt werden.

Wir werden Sie bei weiteren Änderungen zeitnah auf dem Laufenden halten und wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.