ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

22.11.2021

Ab 22.11.2021: Neue Corona-Notfall-Verordnung

Angesichts der dramatisch steigenden Infektionszahlen in Sachsen hat das Kabinett im Rahmen einer Sondersitzung am 19.11.2021 eine neue Sächsische Corona-Notfall-Verordnung beschlossen, die am 22.11.2021 in Kraft getreten ist und bis einschließlich 12.12.2021 gilt. Sie sieht verschärfende Maßnahmen insbesondere für Ungeimpfte vor, um die vierte Welle der Corona-Pandemie einzudämmen. Dazu gehören flächendeckende 2G-Regelungen, Schließungen von Einrichtungen und Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte und Nicht-Genesene in Hotspot-Regionen. Beschäftigte von Pflege- und Eingliederungshilfeeinrichtungen sind dazu verpflichtet, unabhängig vom Impf-/Genesenenstatus, täglich einen Testnachweis zu führen  Die Corona-Notfall-Verordnung sowie die Corona-Hygiene-Allgemeinverfügung können Sie unter den nachfolgenden Links aufrufen:

Sächsische Corona-Notfall-Verordnung

Amtliche Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 19.11.2021 - gültig vom 22.11 bis 12.12.2021

Sächsische Corona-Hygiene-Allgemeinverfügung

Amtliche Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 20.11.2021 - gültig vom 22.11 bis 12.12.2021