ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

15.09.2020 /  NW

Fristverlängerung digitale Fort- und Weiterbildung in der Pflege und aktualisierte Formulare zur Corona-Prämie

Corona Update

Auch heute haben wir wieder Neuigkeiten für Sie zum Thema CORONA:

Verlängerung der Frist bis zum 31.12.2020 für digitale Fort- und Weiterbildungen in der Pflege in NRW
Zwischen den Vertretern der Landesverbände der Kranken- und Pflegekassen in NRW und den Leistungserbringerverbänden in NRW konnte eine Verständigung erzielt werden, dass die Regelungen zur digitalen Fort- und Weiterbildung im Bereich der Pflege (einschließlich PDL - Weiterbildung!) in NRW bis auf den 31.12.2020 verlängert werden und keine Präsenzverpflichtungen bis dahin bestehen. Das bedeutet, Lehrgänge können digital zu jedem Zeitpunkt bis zum 31.12.2020 an den Start gehen und es kommt somit zu keinen Stockungen im Fort- und Weiterbildungsbereich.

Erneute Aktualisierung der Formulare zur Corona- Prämienbeantragung und -auszahlung
In den zuletzt vom GKV Spitzenverband aktualisierten Formularen (diese hatten wir Ihnen im Corona Update vom 04.09.2020 bereits zur Verfügung gestellt) zur Geltendmachung und -auszahlung der Corona Prämie, waren Formatierungsfehlern enthalten. Einige Zahlenwerte ließen sich nicht in die Spalten der VZÄ eintragen. Nachdem wir den GKV-Spitzenverband darauf hingewiesen haben, hat dieser nun erneut eine aktualisierte Fassung der Formulare zur Verfügung gestellt, die Sie bereits auf der Homepage des GKV-Spitzenverbandes abrufen können.

Die geänderten Formulare zur Beantragung der Prämie (Geltendmachung) sollen für die zweite Antragsrunde im November 2020 verwendet werden.

WICHTIG:
Pflegeeinrichtungen, die bereits den Nachweis zur Auszahlung der Corona-Prämie
an die Pflegekasse geschickt haben, sollen keinen erneuten Nachweis mittels des aktualisierten Formulars an die Pflegekasse senden.

Zum Zeitpunkt des Nachweises der Auszahlung
durch die Pflegeeinrichtungen wollen wir nochmal klarstellen: Sie können den Nachweis zeitnah nach der ersten Antragstellung und Auszahlung der Gelder an die Mitarbeiter oder auch zusammenfassend einmalig zeitnah nach der zweiten Beantragung und Auszahlung der Gelder an die Mitarbeiter vornehmen.

Häufig erreichte uns die Frage, ob in der zweiten Antragsrunde die Möglichkeit besteht, neben den zwischenzeitlich festgestellten neuen Ansprüchen auch die Beträge aufzuführen, die bei der ersten Runde noch nicht berücksichtigt wurden, obwohl der Anspruch schon bestanden hätte. Wir haben uns erfolgreich dafür eingesetzt, dass nun im Rahmen der zweiten Antragsrunde auch solche Nachforderungen eingereicht werden können.

Vor der zweiten Antragstellung werden wir rechtzeitig umfassend informieren.

Wir halten Sie –wie gewohnt- zu allen weiteren Änderungen auf dem Laufenden.