ANSPRUCH PFLEGEN

Aus den Landesgruppen

11.01.2021 /  sn

Ab 11.01.2021: Neue Allgemeinverfügung - Anordnung von Hygieneauflagen

Parallel zur Corona-Schutz-Verordnung hat das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) am 08.01.2020 eine neue Allgemeinverfügung „Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ erlassen. Mit der vom 11.01.2021 bis einschließlich 07.02.2021 gültigen Allgemeinverfügung, bei der nur marginale, rein redaktionelle Anpassungen vorgenommen worden sind, werden das Konzept der Festlegung branchenspezifischer Hygieneregeln fortgesetzt und die Vorgaben der Corona-Schutz-Verordnung präzisiert. Die Anforderungen an Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, der Kinder- und Jugendhilfe, der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen und für teilstationäre Einrichtungen nach dem SGB XI bleiben unverändert. Die bpa-Arbeitshilfe zur Erstellung einrichtungsindividueller Schutzkonzepte für den Besuch voll- oder teilstationärer Einrichtungen sowie diesbezügliche Hinweise des SMS finden sich gleichfalls im Mitgliederbereich der bpa-Homepage beziehungsweise im bpa.regional 59-2020 für alle Mitglieder.

Allgemeinverfügung Anordnung von Hygieneauflagen

Amtliche Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 08.01.2021 - gültig vom 11.01.2021 bis 07.02.2021