ANSPRUCH PFLEGEN

Fachinformationen & Positionen

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsische Pflegeberufe-Schiedsstellenverordnung vom 16. April 2019 in der Fassung vom 4. Juli 2019 (SächsPflBSchiedVO)

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze und -verordnungen umgesetzt. Mit dieser Verordnung wurde die Schiedsstelle nach § 36 des Pflegeberufegesetzes beim Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz errichtet. Die Schiedsstelle entscheidet über die ihr im nach dem Pflegeberufegesetz zugewiesenen Angelegenheiten, welche insbesondere die Finanzierung der Ausbildung betreffen.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsische Pflegeberufegesetz-Umsetzungsverordnung (SächsPflUmVO) vom 26.11.2019

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze und -verordnungen umgesetzt. Mit dieser Verordnung werden insbesondere die Durchführung von Teilen der praktischen Ausbildung, die Finanzierungsgrundlagen im ambulanten Bereich, statistische Erhebungen sowie Änderungen von Berufsordnung und Weiterbildungsverordnung geregelt.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Schulordnung Berufsfachschule vom 13. August 2014 in der Fassung vom 26. Apri. 2018 (BFSO)

Die Ausbildung in den Pflegeberufen erfolgt an Berufsfachschulen, deren Rahmenbedingungen in der landesspezifischen Schulordnung geregelt sind.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Vereinbarung über das Pauschalbudget für die Kosten praktischer Ausbildung nach § 30 Abs. 1 Satz 1 Pflegeberufegesetz

Von den für die Ausbildung in den Pflegeberufen beteiligten Verbänden und Behörden wurden konkrete Vereinbarungen über die Finanzierung der praktischen Ausbildung für das Kalenderjahr 2020 und 2021 getroffen.

01.01.2020 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Vereinbarung über das Pauschalbudget für Pflegeschulen nach § 30 Absatz 1 Satz 2 Pflegeberufegesetz

Von den für die Ausbildung in den Pflegeberufen beteiligten Verbänden und Behörden wurden konkrete Vereinbarungen über die Finanzierung der Ausbildung für das Kalenderjahr 2020 und 2021 an den Schulen getroffen.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Veröffentlichung nach § 9 Abs. 3 Pflegeberufe-Ausbildungsfinanzierungsordnung (PflAFinV)

Aufgrund der Erhebungen des Sächsischen Ausbildungsfonds Pflegeberufe im Jahr 2019 wurde der Finanzierungsbedarf für die Ausbildung nach dem Pflegeberufegesetz im Freistaat Sachsen im Finanzierungszeitraum 2020 festgesetzt.

01.01.2020 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI)

Aufforderung zu einer Vereinbarung zur Berücksichtigung der Umlagebeträge nach § 26 Pflegeberufegesetz (PflBG) in der Vergütung der allgemeinen Pflegeleistungen gemäß § 84 Abs. 1 SGB XI vollstationär, Kurzzeit- und Tagespflege

Für stationäre Pflegeeinrichtungen sind die auf sie entfallenden Umlagebeträge in der Vergütung der allgemeinen Pflegeleistungen (§ 84 Abs.1 SGB XI) zu berücksichtigen und werden über einen Vergütungszuschlag (= Ausbildungszuschlag) auf den Pflegebedürftigen umgelegt, § 28 Abs.2 PflBG. In der Pflegesatzkommission (PSK) wurden die Berechnung des Ausbildungszuschlages sowie das weitere Verfahren nebst Antragsunterlagen zum Abschluss einer Zusatzvereinbarung für das Ausbildungsjahr 2020 unter Berücksichtigung der individuellen Jahresumlagebeträge der stationären Pflegeeinrichtungen beschlossen. Bitte beachten Sie die ausführlichen Erläuterungen und die rechtzeitige Antragstellung vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres.

01.01.2020 / SH / Sozialhilfe (SGB XII), weitere Gesetze

Landesrahmenvereinbarung zur Interdisziplinären Frühförderung gem. § 46 Abs. 4 SGB IX (LRV IFF)

Die Landesrahmenvereinbarung zur Interdisziplinären Frühförderung gem. § 46 Abs. 4 SGB IX (LRV IFF) regelt die Versorgung von behinderten und von Behinderung bedrohten Kindern im Vorschulalter mit medizinisch/therapeutischen und heilpädagogischen Leistungen im Rahmen einer Komplexleistung. Der bpa hat diese gemeinsam mit anderen Verbänden, den Krankenkassen und den Kreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein abgeschlossen. Sie regelt die Rahmenbedingungen für die Leistungserbringer und die Höhe der Vergütung.

01.01.2020 / SH / Sozialhilfe (SGB XII), weitere Gesetze

Vergütungsvereinbarung Diagnostik zur Interdisziplinären Frühförderung gem. § 46 Abs. 4 SGB IX (LRV IFF)

Die Vergütungsvereinbarung Diagnostik regelt die Höhe der Vergütung für diagnostische Leistungen für interdisziplinäre Frühförderung, die von den erbringenden Stellen den Krankenkassen in Rechnung gestellt werden können. Die Vergütungsvereinbarung wird von den Verbänden der Leistungserbringer auf Landesebene und den Krankenkassen abgeschlossen

12.12.2019 / BUND / Allgemeines / Meldungen, Krankenversicherung (SGB V)

Zusätzliche zahnärztliche Versorgungsangebote für Menschen mit Pflegebedarf oder einer Beeinträchtigung

Die Mundgesundheit ist für Menschen mit Pflegebedarf oder einer Beeinträchtigung sehr wichtig. Das gilt besonders dann, wenn Betroffene nicht oder nicht mehr ausreichend in der Lage sind, für ihre Mundgesundheit selbständig und eigenverantwortlich zu sorgen. Gesunde Zähne, Zahnfleisch und intakter Zahnersatz bedeuten schließlich viel mehr als Funktionalität beim Essen und Sprechen. Auch der allgemeine Gesundheitszustand und die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft werden durch die Mundgesundheit erheblich beeinflusst. Das bedeutet Lebensqualität.
Die neue Broschüre „Zusätzliche zahnärztliche Versorgungsangebote für Menschen mit Pflegebedarf oder einer Beeinträchtigung“ informiert über spezielle zahnärztliche Leistungen, die von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) übernommen werden - in der Zahnarztpraxis, aber bei Bedarf auch in der Wohnung der Patienten, einer Wohngemeinschaft oder in einer Pflegeeinrichtung. Herausgeben wird die Broschüre gemeinsam von Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV), Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa).

Mehr