ANSPRUCH PFLEGEN

Fachinformationen & Positionen

Zur Übersicht 12.06.2019 / BUND / Pflegeversicherung (SGB XI)

bpa-Stellungnahme zum Referentenentwurf des MDK-Reformgesetzes

Das MDK-Reformgesetz setzt die im Koalitionsvertrag vereinbarte Stärkung der Unabhängigkeit des MDK um. Die Medizinischen Dienste werden als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert. Das oberste Entscheidungsorgan der MD und des MD Bund sind die Verwaltungsräte. Sie bestehen aus je sechs Vertretern von Krankenkassen, sechs Vertretern von Patienten- und Betroffenenorganisationen und vier Vertretern der Verbände der Pflegeberufe und der Ärztekammern.

Grundsätzlich hält der bpa eine deutlichere Trennung zwischen dem MDK und den Krankenkassen für richtig. Durch die gesetzlich herbeigeführte größere Unabhängigkeit des MDK können potentielle Interessenkonflikte entschärft werden. Dies kann das Vertrauen der pflegebedürftigen Menschen, ihrer Angehörigen und der Pflegeeinrichtungen in die Arbeit des MDK steigern. Entscheidend ist jedoch, dass diese formell ausgeweitete Unabhängigkeit in der Praxis auch gelebt wird. Es darf keinesfalls weiter der Eindruck entstehen, dass der MDK als Erfüllungsgehilfe der Kranken- und Pflegekassen auftritt.


Download

Laden Sie dieses Dokument im PDF-Format herunter: