ANSPRUCH PFLEGEN

Fachinformationen & Positionen

14.08.2019 / ST / Eingliederungshilfe (SGB IX)

Schlussprotokoll zum Rahmenvertrag nach § 131 SGB IX

Schlussprotokoll zu den Verhandlungen des Rahmenvertrages nach § 131 SGB IX mit der Aufstellung der offenen Punkte

01.08.2019 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI)

Das Patientenvertragsmuster des bpa (Stand Mai 2018) / Anlage 1 Kostenvoranschlag

Neben dem Patientenvertrag, den der Pflegedienst mit jedem Kunden zu schließen hat, ist der dazugehörige Kostenvoranschlag Grundlage für die Erbringung von Pflegesachleistungen und deren Abrechnung. Den Muster-Kostenvoranschlag für Sachsen können Sie auf Ihre Bedürfnisse und auf die mit den Pflegekassen vereinbarten Vergütungen anpassen. Es sind auch die seit 02.03.2017 ergänzten LK 2a und LK 4a sowie die zum 01.08.2019 neu geregelten LK 17, LK 18 und LK 18a enthalten.

01.08.2019 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI)

Gebührenpositionsnummernverzeichnis zur Abrechnung ambulanter Pflegesachleistungen SGB XI per Datenaustausch ab 01.08.2019

Das neue Gebührenpositionsnummernverzeichnis gilt ab 01.08.2019. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.gkv-datenaustausch.de.

09.07.2019 / BUND / Pflegeversicherung (SGB XI)

Präsentation zum Registrierungsverfahren bei der Datenauswertungsstelle(DAS)

Ab 1. Oktober 2019 sind die stationären Pflegeeinrichtungen verpflichtet, Indikatoren zur Ergebnisqualität zu erheben und an die sog. Datenauswertungsstelle (DAS) weiterzuleiten. Seit wenigen Tagen läuft der Versand der Unterlagen von der DAS an die Pflegeheime, anhand derer sich die Einrichtungen bei der DAS registrieren und die Stichtage zur Indikatorenerhebung festlegen können. Die Präsentation fasst das Registrierungsverfahren kurz und bündig zusammen.

Mehr
01.07.2019 / SN / Landesgesetze

Das Patientenvertragsmuster des bpa (Stand Mai 2018) / Anlage 0 bpa-Arbeitshilfe zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)- Änderungen des Mustervertrages

Neben dem Patientenvertrag, den der Pflegedienst mit jedem Kunden zu schließen hat, sind die Regelungen zum Datenschutz und zur Schweigepflicht unter Berücksichtigung der Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wichtige Vertragsbestandteile. Diese weiteren Informationen erläutern unseren Mitglieder den rechtlichen Hintergrund der DGSGVO und sind dem Patientenvertrag nicht beizufügen.

01.07.2019 / RP / Allgemeines / Meldungen

Seminarprogramm Rheinland-Pfalz 2. Halbjahr 2019

Das Seminarprogramm für das 2. Halbjahr 2019 enthält die Fortbildungen, die die Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz anbietet. Die Seminare stehen grundsätzlich allen Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten sowie Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe offen. Einige Fortbildungen sind exklusiv nur für bpa-Mitglieder. bpa-Mitglieder erhalten die bpa-Seminarangebote zu vergünstigten Konditionen.

01.07.2019 / RP / Allgemeines / Meldungen

Sonderheft- Seminarprogramm Rheinland-Pfalz 2. Halbjahr 2019; Das neue Prüfverfahren stationär

Das Seminarprogramm für das 2. Halbjahr 2019 enthält die Fortbildungen, die die Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz anbietet. bpa-Mitglieder erhalten die bpa-Seminarangebote zu vergünstigten Konditionen.

Mehr
01.07.2019 / SN / Landesgesetze

Gesetz zur Regelung der Betreuungs- und Wohnqualität im Alter und bei Behinderung im Freistaat Sachsen (Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz − BeWoG) vom 13.06.2012, geändert am 06.07.2019

Der Freistaat Sachsen hat das HeimG entsprechend der zugefallenen, ordnungsrechtlichen Zuständigkeit durch ein Landesgesetz zu ersetzt. Es wurde 2012 wirksam. Einrichtungen der Tagespflege sind ausdrücklich nicht in die Zuständigkeit mit einbezogen. Es gilt für stationäre Einrichtungen, die dem Zweck dienen, ältere Menschen, pflegebedürftige Volljährige oder volljährige Menschen mit psychischen Erkrankungen oder mit Behinderungen aufzunehmen, ihnen Wohnraum zu überlassen, Pflege- und Betreuungsleistungen sowie Verpflegung zur Verfügung zu stellen oder vorzuhalten, und die in ihrem Bestand von Wechsel sowie Zahl der Bewohner unabhängig sind sowie entgeltlich betrieben werden. Abulant betreuten Wohngemeinschaften obliegt eine Anzeigepflicht.

28.06.2019 / SH / Arbeitshilfen

bpa-Mitgliederinformationen zum Zuschuss zur Digitalisiserung nach dem PpSG

Mit dem PpSG wurde § 8 Abs. 8 neu in das SGB XI eingefügt. Diese Regelung sieht vor, dass Pflegeeinrichtungen einen Zuschuss für digitale Anwendungen und technische Ausrüstung erhalten können. Der GKV-Spitzenverband hat in einer Richtlinie die Voraussetzungen und das Verfahren zur Vergabe der Fördermittel festgelegt. Mit dieser Mitgliederinformation, Richtlinie und Antragsmuster stellen wir Ihnen alle Informationen, die Sie für die Beantragung benötigen, bereit.

28.06.2019 / SH / Arbeitshilfen

bpa-Mitgliederinformationen zum Zuschuss zur zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf nach dem PpSG

Mit dem PpSG wurde § 8 Abs. 8 neu in das SGB XI eingefügt. Diese Regelung sieht vor, dass Pflegeeinrichtungen einen Zuschuss für Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf erhalten können. Der GKV-Spitzenverband hat in einer Richtlinie die Voraussetzungen und das Verfahren zur Vergabe der Fördermittel festgelegt. Mit dieser Mitgliederinformation, Richtlinie und Antragsmuster stellen wir Ihnen alle Informationen, die Sie für die Beantragung benötigen, bereit.