ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Sachsen

Elsterstraße 8a (Hinterhaus)
04109 Leipzig

T (0341) 52 90 44 60

F (0341) 52 90 44 89

Fachinformationen & Positionen

31.01.2020 / BUND / bpa Pflegeberater

Pflegeberaterleistungen nach § 45 SGB XI

Der bpa hat mit der BARMER, DAK, IKK classic, KKH, pronova BKK und TK bundesweite Rahmenvereinbarungen zur Durchführung von individuellen häuslichen Schulungen, Überleitungspflegen und Pflegekursen gemäß § 45 SGB XI abgeschlossen. Die bpa-Mitgliedsdienste können den Verträgen beitreten und die Leistungen hierüber erbringen und abrechnen. Die Pflegeberaterleistungen werden von den Pflegefachkräften erbracht, die die bpa Fortbildung zum /zur „Pflegeberater/in nach § 45 SGB XI“ absolviert haben.

Aufgrund der Änderungen durch die EU-Datenschutzgrundverordnung wurden bzw. werden die Rahmenvereinbarungen aktuell überarbeitet. In der anliegenden zip-Datei finden Sie die derzeit gültigen Verträge sowie Arbeitshilfen dazu.

22.01.2020 / BUND / Sozialhilfe (SGB XII)

Arbeitshilfe Sozialhilfe und Unterhalt.

Wer trägt die Kosten des Heimaufenthaltes oder der ambulanten Pflege, wenn die Leistungen der Pflegeversicherung sowie Eigenleistungen des Bewohners nicht ausreichen und unterhaltspflichtige Angehörige den gesetzlich geschuldeten Unterhalt nicht zahlen? Informationen zur Heranziehung Unterhaltspflichtiger zur Sozialhilfe

01.01.2020 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI)

Das Patientenvertragsmuster des bpa (Stand Dezember 2019) / Anlage 1 Kostenvoranschlag Punktwert 0,0477 €

Neben dem Patientenvertrag, den der Pflegedienst mit jedem Kunden zu schließen hat, ist der dazugehörige Kostenvoranschlag Grundlage für die Erbringung von Pflegesachleistungen und deren Abrechnung. Den Muster-Kostenvoranschlag für Sachsen können Sie auf Ihre Bedürfnisse und auf die mit den Pflegekassen vereinbarten Vergütungen (ab Februar 2020 wahlweise 0,0477 € oder 0,0495 € pro Punkt, wahlweise auch 0,0460 € pro Punkt) anpassen. Es sind auch die seit 02.03.2017 ergänzten LK 2a und LK 4a, die zum 01.08.2019 neu geregelten LK 17, LK 18 und LK 18a, die 2019 erweiterten Hinweispflichten und der Ausbildungszuschlag nach dem PflBG ab März 2020 enthalten.

01.01.2020 / SN / Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI)

Das Patientenvertragsmuster des bpa (Stand Dezember 2019) / Anlage 1 Kostenvoranschlag Punktwert 0,0495 €

Neben dem Patientenvertrag, den der Pflegedienst mit jedem Kunden zu schließen hat, ist der dazugehörige Kostenvoranschlag Grundlage für die Erbringung von Pflegesachleistungen und deren Abrechnung. Den Muster-Kostenvoranschlag für Sachsen können Sie auf Ihre Bedürfnisse und auf die mit den Pflegekassen vereinbarten Vergütungen (ab Februar 2020 wahlweise 0,0477 € oder 0,0495 € pro Punkt, wahlweise auch 0,0460 € pro Punkt) anpassen. Es sind auch die seit 02.03.2017 ergänzten LK 2a und LK 4a, die zum 01.08.2019 neu geregelten LK 17, LK 18 und LK 18a, die 2019 erweiterten Hinweispflichten und der Ausbildungszuschlag nach dem PflBG ab März 2020 enthalten.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsisches Pflegeberufe-Ausführungsgesetz vom 23. Mai 2019 (SächsPflBAusfG)

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze umgesetzt. Insbesondere mussten die zuständigen Stellen für das Pflegeberufegesetz, die Pflegeberufe-Ausbildungsfinanzierungsverordnung und die Heilberufe bestimmt werden. Zudem wurden neue Berufsbezeichnungen in das Weiterbildungsgesetz Gesundheitsberufe eingeführt und die Anerkennung von anderen Weiterbildungen präzisiert.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsisches Pflegeausbildungsfondsgesetz vom 23. Mai 2019 (SächsPflAFoG)

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze umgesetzt. Insbesondere mussten die zuständigen Stellen für das Pflegeberufegesetz, die Pflegeberufe-Ausbildungsfinanzierungsverordnung sowie deren Aufgaben und deren Finanzierung bestimmt werden.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsische Pflegeberufe-Schiedsstellenverordnung vom 16. April 2019 in der Fassung vom 4. Juli 2019 (SächsPflBSchiedVO)

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze und -verordnungen umgesetzt. Mit dieser Verordnung wurde die Schiedsstelle nach § 36 des Pflegeberufegesetzes beim Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz errichtet. Die Schiedsstelle entscheidet über die ihr im nach dem Pflegeberufegesetz zugewiesenen Angelegenheiten, welche insbesondere die Finanzierung der Ausbildung betreffen.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Sächsische Pflegeberufegesetz-Umsetzungsverordnung (SächsPflUmVO) vom 26.11.2019

Das Bundesgesetz "Pflegeberufegesetz" (PflBG) wurde in Sachsen durch verschiedene Landesgesetze und -verordnungen umgesetzt. Mit dieser Verordnung werden insbesondere die Durchführung von Teilen der praktischen Ausbildung, die Finanzierungsgrundlagen im ambulanten Bereich, statistische Erhebungen sowie Änderungen von Berufsordnung und Weiterbildungsverordnung geregelt.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Schulordnung Berufsfachschule vom 13. August 2014 in der Fassung vom 26. Apri. 2018 (BFSO)

Die Ausbildung in den Pflegeberufen erfolgt an Berufsfachschulen, deren Rahmenbedingungen in der landesspezifischen Schulordnung geregelt sind.

01.01.2020 / SN / Allgemeines / Meldungen, Arbeitshilfen, Pflegeversicherung (SGB XI), weitere Gesetze

Vereinbarung über das Pauschalbudget für die Kosten praktischer Ausbildung nach § 30 Abs. 1 Satz 1 Pflegeberufegesetz

Von den für die Ausbildung in den Pflegeberufen beteiligten Verbänden und Behörden wurden konkrete Vereinbarungen über die Finanzierung der praktischen Ausbildung für das Kalenderjahr 2020 und 2021 getroffen.