ANSPRUCH PFLEGEN

Pressemitteilungen

23.12.2020

Altenheime in Hotspots: „Wir brauchen klare Aussagen zu Besuchsregelungen“

bpa fordert öffentlichen Rückhalt für Pflegeeinrichtungen in Corona-Hotspots

Insbesondere in den regionalen Corona-Hotspots steigt die Gefährdung für Heimbewohner und für Mitarbeiter. Der baden-württembergische Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Rainer Wiesner warnt davor, Pflegeheime beim Schutz ihrer Bewohnerinnen, Bewohner und Mitarbeitenden in besonders belasteten Regionen zu wenig zu unterstützen. Laut Wiesner stellen Besuche in Pflegeheimen auch in Zeiten von Schnelltests ein nicht zu unterschätzendes Ansteckungsrisiko dar. Hier müssen sich auch Politik und Behörden eindeutig dafür positionieren, dass momentan nur noch die wichtigsten Besuche stattfinden und alle anderen zunächst verschoben werden.

„Selbst in einem aktuellen Hotspot wie im Neckar-Odenwald-Kreis ducken die Behörden sich weg, wenn es um dringend notwendige Besuchsbeschränkungen gibt. Das muss sich ändern; sonst werden die nächsten Wochen bis zur Impfung zum Fiasko“, so der bpa-Landesvorsitzende.

Download

Laden Sie diese(s) Dokument(e) hier herunter:

Zur Übersicht