ANSPRUCH PFLEGEN

bpa BADEN-WÜRTTEMBERG

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle
Baden-Württemberg

Marienplatz 8
70178 Stuttgart

T (0711) 960496-0

F (0711) 960497-0

Seminare in Baden-Württemberg

Zur Übersicht
21. Februar 2019

Therapeutic Touch bei Menschen mit Demenz

Veranstaltungsnummer: V101900564

Berührung begleitet den Menschen von der Geburt an bis zum Tod und fördert die Wahrnehmung und das Wohlbefinden in allen Lebenslagen. Fehlender Körperkontakt hemmt die körperliche und seelische Entwicklung und kann zu Vereinsamung und Depression führen. Nahezu alle Tätigkeiten in der Pflege sind mit Berührungen verbunden. Diese sind jedoch meist technischfunktional. Nur selten werden pflegebedürftige Menschen gezielt, persönlich und intensiv berührt.

Besonders bei Menschen mit Demenz, die über die logische Sprache nicht mehr, sehr wohl aber über Sinneswahrnehmungen und Gefühle erreichbar sind, spielt die Berührung eine zentrale Rolle. Aus einer liebevollen Haltung von Wertschätzung, Einfühlung und Respekt können wir mit unseren Händen in der Berührung bewusst Kontakt herstellen, Nähe vermitteln, Sicherheit geben, Vertrauen schaffen, beruhigen und stärken. Therapeutic Touch hilft, diesen Zugang zu erreichen.

Themenschwerpunkte

  • Ursprung und Wirkungsweisen von Therapeutic Touch
  • Erfahrungen aus der Arbeit mit Demenzkranken
  • Grundlegende TT-Techniken und Wahrnehmungsübungen
  • Praktische Übungen in Kleingruppen
  • Erfahrungsaustausch

bpa-Qualifizierungsoffensive 2019 
Es wird ein Rabatt nur für bpa-Mitglieder in Höhe von 40 % auf die Teilnahmegebühr gewährt.

Neue Teilnahmegebühr für bpa-Mitglieder: 81,00 €

Anzahl Tage: 1.0

 

Veranstaltungsort

Stadthotel Freiburg
Kolping Hotels & Resorts
Karlstraße 7
79104 Freiburg

Teilnahmegebühr

135,00 € bpa Mitglieder
185,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 21. Februar 2019, 10:00 - 17:00 Uhr

Dozent

Renate Wallrabenstein
Altenpflegefachkraft

Zielgruppen

Pflegefachkräfte, Pflegekräfte und Betreuungskräfte ambulanter, teilstationärer und vollstationärer Pflegeeinrichtungen.

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.