ANSPRUCH PFLEGEN

bpa BAYERN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Bayern

Westendstraße 179
80686 München

T (089) 8 90 44 83 2-0

F (089) 8 90 44 83 2-1

Seminare in Bayern

Zur Übersicht
05. Juni 2023

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit


Veranstaltungsnummer: V112300759

Ziele
Beauftragte/r für Medizinproduktesicherheit unterstützen den Betreiber bei der praktischen Umsetzung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).
Sie tragen durch ihre Tätigkeit zur Sicherheit beim Anwenden und Be-treiben von Medizinprodukten bei.
Die gesetzliche Pflicht zur Meldung von Vorkommnissen in Zusam-menhang mit Medizinprodukten und Rückrufmaßnahmen der Herstel-ler zu koordinieren sowie sicherzustellen, als auch der organisatori-sche,  fachliche und hygienische Umgang in der Praxis zu gewährleis-ten, ist ein Beauftragter für Medizinproduktesicherheit zu bestimmen.

Lt. MPBetriebV § 6, ist es seit dem 01.01.2017 Pflicht, in Ge-sundheitseinrichtungen mit mehr als 20 Beschäftigten, einen Beauftragten für Medizinproduktesicherheit zu bestimmen.

Aufgaben lt. MPBetreibV § 6:

1.        Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zu-sammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinproduk-ten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen
2.        Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber
3.        Koordinierung der Umsetzung korrektiver Maßnahmen und der Rückrufmaßnahmen der Hersteller durch den Verantwortlichen nach Medizinproduktedurchführungsgesetz in den Gesund-heitseinrichtungen.



Inhalt

  • Übersicht über die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen

  • Einführung in das Medizinprodukterecht

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit

  • Führen vom Medizinproduktebuch

  • Führen von Medizinprodukte-Bestandslisten

  • Instandhalten von Medizinprodukten

  • Aufbereiten von Medizinprodukten

  • Betreiben und Anwenden von aktiven Medizinprodukten

  • Überwachung der Einhaltung von Prüffristen der Sicherheits- und messtechnische Kontrollen

  • Funktionsprüfung und Inbetriebnahme

  • Koordinierung interner Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber

  • Unterweisung von Anwendern und Dokumentation

  • Meldung von Vorkommnissen und Koordinierung von Rückrufmaßnahmen

  • Fallbeispiele



Anzahl Tage: 2.0

Veranstaltungsort

Videopräsenz- Seminar
angeboten von der bpa-Landesgeschäftsstelle
Bayern

Teilnahmegebühr

180,00 € bpa Mitglieder
270,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mo. 05. Juni 2023, 09:00
bis Di. 06. Juni 2023, 16:00

Dozent

Frau Rosana Jetschmanegg, TÜV SÜD zertifizierte Beauftragte für Medizinproduktesicherheit, staatl. anerkannte Desinfektorin, DGKH zertifizierte Hygienebeauftragte, staatl. geprüfte hauswirtschaftliche Betriebsleiterin sowie Fachwirtin für Reinigungs- und Hygienemanagement

Zielgruppen

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit, Medizinprodukte-Verantwortliche (Leitungskräfte), CIRS- und QM-Beauftragte, Hygie-nebeauftragte, Verantwortliche Personen im Umgang mit Medizinprodukten aus Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Alten- und Pflegeeinrichtungen, Betreutes Wohnen, Einrichtungen der Behinder-tenhilfe und Ambulante Dienste
Teilnahmevoraussetzungen: medizinische, naturwissenschaftlich, pflegerische, pharmazeutische oder technische Ausbildung

 

20 freier Platz

20 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.