ANSPRUCH PFLEGEN

bpa BRANDENBURG

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Brandenburg

Schopenhauerstraße 7
14467 Potsdam

T (0331) 97 92 33 70

F (0331) 97 92 33 79

Seminare in Brandenburg

Zur Übersicht
26. März 2019

Konzept zur Gewaltvermeidung in der Pflege


Veranstaltungsnummer: V131900353

Ziele
Die Teilnehmer/innen definieren was Gewalt in der Pflege ist und welche Ursachen sie haben kann. Sie lernen das Prinzip der Selbstbewertung kennen und können damit, anhand der Artikel der „Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen“, das Gewaltpotential in ihren Einrichtungen einschätzen. Sie können Verbesserungsbereiche identifizieren und daraus Maßnahmen ableiten.

Inhalt

  • Was ist Gewalt in der Pflege?
  • Ursachen der Gewalt
  • Sexualität in der Pflege
  • Schleusen für Pflegende
  • Die Pflegecharta
  • Gute Praxis und Verbesserungsbereiche erkennen



Preisdetails

Sonderrabatt nur für Mitglieder des bpa: Qualifizierungsoffensive in deren Rahmen bpa-Mitgliedern ein Rabatt i. H. v. 40 % auf die Teilnahmegebühr gewährt wird (gilt nicht bei Stornierung).


Veranstaltungsort

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Landesgeschäftsstelle Brandenburg
Schopenhauerstraße 7
14467 Potsdam

Teilnahmegebühr

150,00 € bpa Mitglieder
200,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Di. 26. März 2019, 10:00 - 16:30 Uhr

Dozent

Herr Bernhard Stärck, Sozialwirt, Altenpfleger, Einrichtungsleiter

Zielgruppen

Führungskräfte, Pflegekräfte und Betreuungskräfte nach § 43b (die Fortbildung kann auf die 16 Pflicht-Fortbildungsstunden der Betreuungskräfte angerechnet werden)

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.