ANSPRUCH PFLEGEN

bpa HESSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Hessen

Schiersteiner Straße 86
65187 Wiesbaden

T (0611) 3 41 07 9-0

F (0611) 3 41 07 9-10

Seminare in Hessen

Zur Übersicht
01. November 2021

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter


Veranstaltungsnummer: V162101413

Ziele

Sie werden in die Lage versetzt, Aufgaben als Datenschutzbeauftragter der Einrichtung zu übernehmen. Seit 25.05.2018 besteht die Pflicht, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.  



Inhalt
1. Tag Seminar
•   Aufbau und Inhalt der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
•   Erläuterung des neuen europäischen Datenschutzgesetzes

2. Tag Seminar
•   Die erweiterten (neuen) Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
    (DSB)
•   nach DSGVO
        - persönliche Anforderungen
        - Verantwortlichkeiten im Datenschutz
        - Stellung des DSB
•   Datenschutz in Pflegeeinrichtungen
        - Die Bedeutung des Datenschutzes in Pflegeeinrichtungen
        - Datenschutz bei der täglichen Arbeit

3. Tag Seminar
•   Auftragsverarbeitung
        - vertraglicher Inhalt
•   Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
        - Darstellung und Inhalt des Verzeichnisses
        - Erläuterung des Inhaltes an praktischem Beispiel
•   Entwicklung eines Konzepts zur Schulung der Mitarbeiter
•   Die ersten Schritte des DSB

4. Tag Seminar
•   Beschäftigten-Datenschutz
•   Pflegedokumentation

Voraussetzungen

Bitte beachten Sie, dass Sie zu diesem Seminar einen Laptop mitbringen sollten!

Besonderheit: Durchführung von Präsenzseminaren
Aufgrund der besonderen Gefährdungslage der durch die Pflegeeinrichtungen versorgten pflegebedürftigen Menschen hat der bpa gleich zu Beginn der Pandemie sein Seminarwesen notwendigerweise konsequent auf Videopräsenz umgestellt. Inzwischen sind die meisten aber nicht alle Mitarbeitenden in den Pflegeeinrichtungen vollständig geimpft bzw. genesen, deshalb möchten wir nun sehr behutsam ausprobieren, wie ein schrittweiser und verantwortungsbewusster Wiedereinstieg in das Präsenzseminarwesen gelingen kann.

Voraussetzung für die Teilnahme in Präsenz ist
•        ein vollständiger Impfschutz (Zweitimpfung + Wartezeit von 14 Tagen absolviert) bzw.
•        der Nachweis der Genesung von einer SARS-CoV-2-Infektion (positive Testung auf SARS-CoV-2 innerhalb der letzten 6 Monate mittels PCR, PoC-PCR oder mittels eines anderen Nukleinsäurenachweises, zwischen letzter positiver Testung und Seminarteilnahme müssen mindestens 28 Tage liegen) oder
•        der Nachweis eines maximal 24 h zuvor erfolgten Negativtests (PoC-Test).

Der Nachweis des vollständigen Impfschutzes oder der Genesung ist bitte zusammen mit der Anmeldung vorzulegen (per Mail bzw. per Fax, z.B. Kopie des Impfausweises, Screenshot der Impf-App).
Den Nachweis des maximal 24 h zuvor durchgeführten Negativtests legen Sie bitte dem Referenten am Seminartag vor.
Wir behalten uns vor, die Präsenzveranstaltung kurzfristig auf das Videopräsenzformat umzustellen oder komplett abzusagen, wenn dies aufgrund der weiteren Entwicklung der Pandemie erforderlich sein sollte.



Termindetails
01., 03., 05., 09 11.2021
Uhrzeit:
jeweils von 10:00 bis 16:30 Uhr

Preisdetails
inkl. Getränke
Teilnahmegebühr nach Abzug des Rabattes:
bpa-Mitglieder       252,00 €
Nicht-Mitglieder     728,00 €

Besonderheiten
Bitte beachten Sie, dass die Urkunde nur ausgestellt werden kann, wenn 10% Fehlzeiten nicht überschritten werden!

Sonderrabatt für bpa-Mitglieder

Die letzte Bundesmitgliederversammlung hat aufgrund der sehr guten wirtschaftlichen Lage des bpa e.V. für ein Abschmelzen der Rücklagen durch eine zeitlich befristete Senkung der Fortbildungspreise votiert. Das Präsidium und der Gesamtvorstand haben in Umsetzung dieses Votums eine Bezuschussung der Teilnahmegebühren in Höhe von 40 % für 2021 beschlossen.


Anzahl Tage: 4.0

Veranstaltungsort

apm gGmbH Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH
Hagenauer Straße 42
65203 Wiesbaden

Teilnahmegebühr

420,00 € bpa Mitglieder
728,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mo. 01. November 2021, 10:00
bis Di. 09. November 2021, 16:30

Dozent

Herr Helmut Melzer, Dipl.-Btw. daprocon – Daten- und Informationsschutz, Weilburg

Zielgruppen

Mitarbeiter aus Einrichtungen der Pflege, ambulante Pflegedienste, Bewohnerheime und der Behinderten- und Jugendhilfe, die als Datenschutzbeauftragte benannt werden sollen. Datenschutzkoordinatoren, Mitarbeiter, die den Datenschutz fachlich betreuen.   
Die zum betrieblichen Datenschutzbeauftragen zu benennende Person darf wegen möglicher Interessenkonflikte z.B. nicht der Inhaber oder Geschäftsführer der Einrichtung sein.     

12 freier Platz

12 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.