ANSPRUCH PFLEGEN

bpa HESSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Hessen

Schiersteiner Straße 86
65187 Wiesbaden

T (0611) 3 41 07 9-0

F (0611) 3 41 07 9-10

Seminare in Hessen

Zur Übersicht
19. August 2020

Pflegedienstleitung / Wohnbereichsleitung - Tageskurs mit 12 Monaten Laufzeit


Veranstaltungsnummer: V162000897

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation findet die Weiterbildung bis auf Weiteres im Videopräsenzformat statt.
Ggf. sind zu einem späteren Zeitpunkt, bei Entspannung der Situation, Präsenzveranstaltungen wieder möglich. Dies wird entsprechend rechtzeitig mitgeteilt.

Ziele
Die Weiterbildung befähigt zur Übernahme von Leitungsfunktionen im ambulanten und stationären Altenpflegebereich.

Inhalt
Managementkompetenzen   
• Modul 1: Betriebswirtschaft
• Modul 2: Management und Organisation
• Modul 3: Recht / Datenschutz
• Modul 4: Sozialwissenschaft

Psychosoziale und kommunikative Kompetenz
• Modul 5: Kommunikation / Führung / Soft Skills

Kompetenzen in Pflegewissenschaft und Pflegeorganisation
• Modul 6: Pflegewissenschaft und Pflegeorganisation
• Modul 7: Qualitätsmanagement

Das Selbststudium umfasst das eigenständige Nacharbeiten der Lerninhalte anhand der Skripte und Literaturempfehlungen sowie ggf. eine gezielte Vorbereitung des kommenden Unterrichts, sofern diese von den Dozenten in Auftrag gegeben wurde, außerdem die Prüfungsvorbereitung.

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen und wird an festgelegten Terminen abgelegt:
• Facharbeit
• Fachgespräch mit Präsentation

Zertifikate PDL/WBL:
Voraussetzung für den Erhalt der Zertifikate ist das Einhalten der max. Fehlzeit von 10 % sowie das erfolgreiche Bestehen der entsprechenden Prüfung; darüber hinaus die vollständige Begleichung der Seminarkosten

Kursform: Tageskurs, Laufzeit ca. 12 Monate, 1x wöchentlich

Gesamtstundenzahl PDL: 580 Std.          Gesamtstundenzahl WBL: 350 Std.
Präsenzstunden: 288 Std.                       Präsenzstunden: 160 Std.
Selbststudium: 242 Std.                          Selbststudium: 140 Std.
Projektarbeit: 50 Std                               Projektarbeit: 50 Std

Abschluss: Zertifikat PDL bzw. WBL

Förderung: Prämiengutschein des Bundes (Förderung 50 % max. 500,- €). Der Prämiengutschein wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

WICHTIG:
Auf dem Prämiengutschein muss unbedingt der ausrichtende Bildungsträger eingetragen sein (z. B. apm gGmbH), der die Fortbildung durchführt. Diese Information entnehmen Sie bitte der Ausschreibung. Die Förderung muss uns vor Anmeldeschluss des Seminars vorliegenTermindetails

Einstiegsmöglichkeiten:
19.08.2020
16.09.2020
30.09.2020
04.11.2020
02.12.2020

Anmeldeschluss:
21 Tage vor Beginn

Termine:
wöchentlich, immer mittwochs von 09:00 bis 16:00 Uhr

Preisdetails
PDL: 2.499,00 € (Nicht-bpa-Mitglieder 2.999,00 €)
WBL: 1.599,00 € (Nicht-bpa-Mitglieder 1.999,00 €)

Ansprechpartner:
apm gGmbH 
Ludwigsplatz 5
36304 Alsfeld 

Katja Stoll
Tel.: 06631 / 7090537
E-Mailadresse: fortbildung@apm-hessen.de

Veranstaltungsort

apm gGmbH Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH
Ludwigsplatz 5
36304 Alsfeld

Teilnahmegebühr

2499,00 € bpa Mitglieder
2999,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mi. 19. August 2020, 09:00
bis Mi. 02. Dezember 2020, 16:30

Dozent

Dozenten der apm gGmbH

Zielgruppen

Die Weiterbildung ist für Teilnehmer aus Pflegeeinrichtungen konzipiert und vermittelt Kompetenzen, die zur Bewältigung mitarbeiter-, pflege- und betriebsbezogener Aufgaben erforderlich sind. Sie befähigt zur Übernahme von Leitungsfunktionen im ambulanten, teil- und vollstationären Altenpflegebereich. Bei erfolgreicher Teilnahme wird der Abschluss durch ein Zertifikat Pflegedienstleitung, das auch die Wohnbereichsleitung umfasst, bestätigt.   Für die Anerkennung als verantwortliche Pflegefachkraft im ambulanten oder (teil-) stationären Bereich sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen: •        eine erfolgreich absolvierte Weiterbildungsmaßnahme für leitende Funktionen mit einer Mindeststundenzahl, die 460 Stunden nicht unterschreiten soll (diese Anforderung ist mit der Teilnahme an diesem Lehrgang erfüllt) •        Abschluss einer 3-jährigen Pflegeausbildung (Kranken-, Kinderkranken-, Alten- oder Gesundheitspflege) •        praktische Berufserfahrung durch eine hauptberufliche Tätigkeit in dem erlernten Beruf von mindestens zwei Jahren innerhalb der letzten acht Jahre vor Beginn der Tätigkeit

6 freier Platz

6 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.