ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NIEDERSACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Niedersachsen

Herrenstraße 5
30159 Hannover

T (0511) 12 35 13 - 40

F (0511) 12 35 13 - 41

Seminare in Niedersachsen

Zur Übersicht
26. Juni 2020

Umgang mit offenen Heimkosten


Veranstaltungsnummer: V182001127

Ziele
Vermeidung uneinbringlicher Heimkosten


Inhalt
Rechnungstellung
Mahnwesen
Verzugszinsen, Zinsen gegenüber Pflegekassen und Sozialhilfeträgern
Verjährung
Kostenbeitrittserklärung und Anforderungen durch die höchstgerichtliche Rechtsprechung
Ratenzahlungsvereinbarungen und insolvenzrechtliche Risiken
Hinweis auf Sozialleistungsansprüche, Vermeidung potenzieller aufrechenbarer Regressansprüche nach der Rechtsprechung
Kosten bei Sondenernährung - Grenzen und Möglichkeiten nach der höchstgerichtlichen Rechtsprechung
Zahlungsausfälle vermeiden
Rechtliche Möglichkeiten, um eine beschleunigte Bearbeitung durch den Sozialhilfeträger herbeizuführen
Anforderungen an eine Zahlungsverzugskündigung des Wohn- und Betreuungsvertrages
Zum Mehrkostenvorbehalt des Sozialhilfeträgers
Rückwirkende Zahlungen des Sozialhilfeträgers bei höherem Pflegegrad und die höchstgerichtliche Rechtsprechung des Bundessozialgerichts
Anspruchsübergang bei Versterben des Bewohners (§ 19 Abs. 6 SGB XII)
Vorgehen bei höherem Pflegebedarf, § 87 a Abs. 2 SGB XI


Preisdetails
120,00 € für bpa-Mitglieder abzgl. 40% Rabatt für bpa-Mitglieder

Anzahl Tage: 1.0

Veranstaltungsort

bpa Seminarhaus Niedersachsen Zugang über den Hof
Herrenstr. 3
30159 Hannover

Teilnahmegebühr

120,00 € bpa Mitglieder
150,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Fr. 26. Juni 2020, 10:00 - 16:00 Uhr

Dozent

Frau Alexandra Zimmermann, Rechtsanwältin

Zielgruppen

Inhaber, Geschäftsführer, Heimleiter, Verwaltungsmitarbeiter stationärer und teilstationärer Einrichtungen

16 freier Platz

16 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.