ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NIEDERSACHSEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Niedersachsen

Herrenstraße 5
30159 Hannover

T (0511) 12 35 13 - 40

F (0511) 12 35 13 - 41

Seminare in Niedersachsen

Zur Übersicht
07. Juli 2020

PDL Plus (Pflegedienstleitung inkl. Praxisanleiter) Modulare Weiterbildung nach den Vorgaben §113 und §71, Abs. SGB XI und des Rahmenvertrages zu § 132a Abs. 2 SGB V


Veranstaltungsnummer: V182001984

Ziele

Für die Anerkennung als Verantwortliche Pflegefachkraft im ambulanten oder stationären Pflegebereich - nach den Vorgaben §113 und §71, Abs. 3, SGB XI und des Rahmenvertrages zu § 132a Abs. 2 SGB V - sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
eine erfolgreich absolvierte Weiterbildungsmaßnahme für leitende Funktionen mit einer Mindeststundenzahl, die 460 Stunden nicht unterschreiten soll (diese Anforderung ist mit der Teilnahme an der PDL-Weiterbildung bei der apm gGmbH erfüllt),
Abschluss einer dreijährigen Pflegeausbildung Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder Altenpflege, praktische Berufserfahrung in dem erlernten Beruf von mindestens zwei Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre vor Beginn der Tätigkeit in Vollzeit; davon mindestens ein Jahr im ambulanten Dienst, wenn die Pflegedienstleitung in diesem Bereich angestrebt wird.

Weiterbildung zum/zur PraxisanleiterIn in der Pflege: Modulare Weiterbildung gem. den Voraussetzungen einer berufspädagogischen Zusatzqualifikation nach § 2 Abs. 2 AltPflPrV oder nach § 2 Abs. 2 KrPflPrV). Die Weiterbildung zum/zur PraxisanleiterIn ist durch die Landesschulbehörde Hannover anerkannt!


Ziel der Weiterbildung:
Die Weiterbildung befähigt zum einen zur Übernahme von Leitungsfunktionen im ambulanten und stationären Altenpflegebereich. Sie ist als berufsbegleitende Weiterbildung für TeilnehmerInnen aus dem ambulanten und stationären Bereich konzipiert und vermittelt Kompetenzen, die zur Bewältigung mitarbeiter-, pflege- und betriebsbezogener Aufgaben erforderlich sind. Zum anderen werden in der Weiterbildung Kompetenzen vermittelt, die die TeilnehmerInnen zur Übernahme der Praxisanleitung von Auszubildenden in ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen und Lehrrettungswachen befähigen.

InhaltInhalte der PDL-Ausbildung: •        Betriebswirtschaft •        Management und Organisation •        Recht / Datenschutz •        Sozialwissenschaft / Prüfungsvorbereitung •        Kommunikation & Gesprächsführung / Führung / Soft Skills •        Pflegewissenschaft und Pflegeorganisation •        Qualitätsmanagement Inhalte der PA-Ausbildung: •        Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen der Ausbildung •        Rolle und berufliches Selbstverständnis als PraxisanleiterIn •        Planung und Gestaltung des Anleitungsprozesses •        Lernvorgänge methodisch unterstützen •        Beurteilen und Bewerten des Ausbildungsgeschehens und der Auszubildenden •        Zeitmanagement •        Ethisches Handeln in der Pflege •        Einführung in das pflegewissenschaftliche Arbeiten •        Pflegefachliche Kompetenz erweitern Kursform & Umfang: •        760 UE (berufsbegleitend) •        PDL: 460 UE gesamt (288 UE Theorie & 8 UE Prpüfungin Präsenz, 164 UE Selbststudium & Facharbeit) •        Praxisanleiter: 300 UE zzgl Prüfung •        Da diese Weiterbildung fortlaufend und an verschiedenen Standorten angeboten wird, ist der Einstieg zu jedem Modul und die Teilnahme an anderen Standorten möglich. Anmeldung: •        Online: www.apm-deutschland.de •        Alternative: Anmeldeformular per Post, E-Mai oder Fax •        Arbeitgebernachweis über die zweijährige Berufserfahrung bzw. tabellarischer Lebenslauf •        Kopie Ihrer Urkunde der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in oder die Kopie des Abschlusszeugnisses eines vergleichbaren Studiums) Teilnahmegebühr: In der Teilnahmegebühr sind Unterrichtsmaterialien (außer Lehrbücher) und die Prüfung sowie das Zertifikat und Tagungsgetränke enthalten. Abschluss/Prüfung: •        apm-Zertifikat •        Die Abschlussprüfungen werden an festgelegten Terminen abgelegt. •        Hinweis: Voraussetzung für den Erhalt der Zertifikate ist das Einhalten der maximalen Fehlzeit von 10 % sowie das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfungen. VoraussetzungenVoraussetzung für die Weiterbildung: Abschluss einer dreijährigen Pflegeausbildung (Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Kinderkrankenpfleger/-in, Altenpfleger/-in bzw. medizinischer Fachangestellte/r) Eine mindestens 2-jährige Berufspraxis in Vollzeit in den genannten Berufen. Preisdetails

bpa-Mitglieder: 3785,00 €

Nichtmitglieder: 4150,00 €

 

Veranstaltungsort

apm Niedersachsen gGmbH
Nordstr. 11
38106 Braunschweig

Teilnahmegebühr

3785,00 € bpa Mitglieder
4150,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Di. 07. Juli 2020, 09:00
bis Di. 06. Juli 2021, 16:00

Dozent

von apm gGmbH

Zielgruppen

Examinierte Pflegefachkräfte mit zwei Jahren Berufserfahrung (innerhalb der letzten fünf Jahre), die die Qualifizierung zur verantwortlichen Pflegefachkraft und zum/zur PraxisanleiterIn anstreben (Praxisanleitung nach dem Altenpflegegesetz, dem Krankenpflegegesetz und dem Notfallsanitätergesetz).

Dieser Kurs wird außerdem in Bad Harzburg, Hannover und Oldenburg angeboten.

20 freier Platz

20 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.