ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
24. März 2022

Vorsicht – rote Linie! Gewalt und sexualisierte Gewalt in der Pflege

Veranstaltungsnummer: V192200621

Ziele
Gewalt und sexualisierte Gewalt in der Pflege fangen lange schon vor körperlichen Übergriffen gegen Pflegebedürftige oder Pflegende an. Auf beidem lastet ein Tabu. Häufige Reaktionen seitens der Beteiligten sind Verschweigen, Übersehen oder Kleinreden: „War doch nicht so schlimm/so gemeint. Wo Menschen wie in der Altenpflege in Beziehungen des Aufeinander-angewiesen-Seins aufeinander treffen, kann es auch zu Missbrauch dieser engen Beziehung kommen. In beide Richtungen. Ob anzügliche Bemerkungen gemacht oder es in Pflegesituationen zu aggressiven und/oder sexuellen Übergriffen kommt. Die Betroffenen fühlen sich meist beschämt und in ihrer Würde angegriffen. Aber wie geht man mit (sexualisierter) Gewalt um? Solange nicht über Gewalt gesprochen wird, sehen Einzelfälle meist nach persönlichem Versagen aus. Thema dieses Seminars ist es, unterschiedliche Formen und Ursachen von Gewalt und sexualisierter Gewalt zu beleuchten, Möglichkeiten zur Deeskalation aufzuzeigen und wie die Prävention von (sexualisierter) Gewalt in Organisation und Strukturen des Pflegealltags aufgenommen werden kann.
Über Diskussion und Reflexion werden Lösungsmöglichkeiten gefunden und gemeinsam ein individueller Leitfaden zur Gewaltprävention entwickelt.

Inhalt
Das Seminar teilt sich in zwei Bereiche auf:

Tag 1: 9:00 - 16.00 Uhr in Präsenz
Thema: Gewalt in der Pflege

  • Die unterschiedlichen Formen von Gewalt
  • Folgen von Gewalterfahrung für Pflegebedürftige und Pflegekräfte
  • Von Gewalt Betroffenen Hilfestellung geben
  • Prävention von Gewalt
  • Schutz von Pflegebedürftigen und Pflegenden
  • Wie handeln? Möglichkeiten der Deeskalation
  • Gemeinsam einen individuellen Leitfaden zur Gewaltprävention entwickeln

Tag 2: 9:00-12.00 Uhr in Videopräsenz
Thema: Sexualisierte Gewalt in der Pflege

  • Vorspann: Sexualität im Alter
  • Sexualisierte Gewalt: Wovon reden wir eigentlich?
  • Rolle der an sexualisierter Gewalt Beteiligten
  • Auswirkungen auf die Betroffenen
  • Die richtige Balance finden zwischen Distanz und Nähe
  • Wenn es passiert ist: Wie damit umgehen?
  • Was begünstigt sexualisierte Gewalt?
  • Welche Präventionsstrategien gibt es?

Preisdetails
Abzgl. 40% = 96,00 € für bpa-Mitglieder.

BesonderheitenIm Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2023 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.    

Technische Vorrausetzungen für Seminare im Videopräsenzformat: 

  • Internetanbindung mit ausreichender Bandbreite               
  • Endgerät mit Mikrofon und Kamera oder alternativ Headset und Webcam und Mikrofonfunktionalität (Desktop Rechner/Laptop)               
  • Aktueller Browser          

Eine Teilnahme ist standortunabhängig von jedem Endgerät mit Internetanbindung möglich. Sie erhalten rechtzeitig vor Schulungsbeginn den Link zum Videopräsenzseminar. 

Anzahl Tage: 1.5

Veranstaltungsort

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

Teilnahmegebühr

160,00 € bpa Mitglieder
250,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 24. März 2022, 09:00
bis Fr. 25. März 2022, 12:00

Dozent

Frau Dr. Judith Borgwart, Systemische Beraterin, Führungscoach und Seminarleiterin im Gesundheits- und Sozialwesen. Krankenschwester mit Berufspraxis in Krankenhaus, Altenpflege, Außerklinischer Intensivpflege und Eingliederungshilfe.

Zielgruppen

Leitungskräfte und Mitarbeiter*innen in der Pflege



20 freier Platz

20 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.