ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
14. Juni 2022

Wenn es dem Ende zugeht: Kommunikation am Lebensende

Veranstaltungsnummer: V192200627

Ziele
In diesem Seminar geht es darum, Sicherheit in den anspruchsvollen Kommunikationssituationen der Versorgung von Menschen am Lebensende zu gewinnen – aber auch, für sich selbst zu sorgen und dafür, dass eigene Ressourcen gestärkt werden. 

Inhalt

  • Methoden der Gesprächsführung
  • Gespräche mit Patienten und Angehörigen formal und inhaltlich strukturieren
  • Beziehung  herstellen
  • Kommunikative Fertigkeiten trainieren: verbale und nonverbale Kommunikation
  • Patientenzentriert kommunizieren: empathisch und wertschätzend
  • Mit starken Emotionen bei Patienten und Angehörigen umgehen können
  • Symbolsprache Sterbender
  • Spirituelle Anliegen der Patienten miteinbeziehen
  • Umgang mit Angst, Hilflosigkeit, Trauer und eigenen Emotionen
  • Für sich selbst sorgen: Resilienz stärken und Erschöpfung vorbeugen

Preisdetails
Abzgl. 40% = 63,00 € für bpa-Mitglieder.

Besonderheiten
Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2023 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.     

Anzahl Tage: 1.0

Veranstaltungsort

Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. Landesgeschäftsstelle Nordrhein-Westfalen
Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

Teilnahmegebühr

105,00 € bpa Mitglieder
145,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Di. 14. Juni 2022, 10:00 - 17:00 Uhr

Dozent

Frau Dr. Judith Borgwart, Systemische Beraterin, Führungscoach und Seminarleiterin im Gesundheits- und Sozialwesen. Krankenschwester mit Berufspraxis in Krankenhaus, Altenpflege, Außerklinischer Intensivpflege und Eingliederungshilfe.

Zielgruppen

Mitarbeiter*innen in Altenpflege, außerklinischer Intensivpflege und Palliativversorgung

 

 

20 freier Platz

20 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.