ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
19. Mai 2021

Freiheitsentziehende Maßnahmen vermeiden - Grundlagen zur Entwicklung eines Konzepts


Veranstaltungsnummer: V192100056

Ziele
Mit diesem Seminar erreichen die Teilnehmer fachliche Kompetenz und professionelle Entscheidungshilfen im Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen und deren Alternativen und sind in der Lage, ein Konzept zur Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen zu erstellen.

Inhalt

  • Definition: Was sind freiheitsentziehende Maßnahmen? Mögliche Konsequenzen
  • Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten?
  • Wie sensibilisiere ich Mitarbeiter?
  • Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen
  • Evidenzbasierte Leitlinie freiheitsentziehender Maßnahmen
  • Alternativen (z.B. Werdenfelser Weg, u.a.)
  • FeM-Beurteilungsbogen / Assessmentinstrumente
  • Prozessschritte zur Rahmen-Konzepterstellung
  • Workshop, Fallbesprechungen


Preisdetails
Abzgl. 40 % = 39,00 € für bpa-Mitglieder

Anzahl Tage: 0.5

Veranstaltungsort

Videopräsenz Seminar

Teilnahmegebühr

65,00 € bpa Mitglieder
85,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mi. 19. Mai 2021, 10:00 - 14:00 Uhr

Dozent

apm gGmbH, Akademie für Pflegeberufe und Management
Corina Pfohl-Steilen, Unternehmensberaterin,CPS-Beratung Qualitäts-management im Gesundheits- und Sozialwesen.

Zielgruppen

Inhaber, Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2019 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.

19 freier Platz

19 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.