ANSPRUCH PFLEGEN

bpa NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle NRW

Friedrichstraße 19
40217 Düsseldorf

T (0211) 3 11 39 3-0

F (0211) 3 11 39 3-13

Seminare in Nordrhein-Westfalen

Zur Übersicht
20. August 2021

Expertenstandard zur Erhaltung und Förderung der Mobilität gem. § 113a SGB XI


Veranstaltungsnummer: V192100412

Ziele
Das DNQP entwickelte im Auftrag der Vertragsparteien nach § 113 SGB XI einen Expertenstandard zum Thema 'Erhaltung und Förderung der Mobilität'. Dieser neue Expertenstandard wurde im März 2014 konsensiert und befindet sich nun in der Implementierungsphase.
Mit dem Pflege-Weiterentwicklungsgesetz hat der Gesetzgeber die Entwicklung und Aktualisierung von Expertenstandards den Vertragspartnern auf der Bundesebene, also den Vertretern von Pflegeeinrichtungen und Pflegekassen, übertragen. Zugleich würden diese Form von Expertenstandards künftig für alle Pflegeheime und Pflegedienste in Deutschland unmittelbar verbindlich, jedoch erst nach dessen Erlass.
Expertenstandards sind Instrumente, die entscheidend zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege beitragen. Sie berücksichtigen sowohl pflegewissenschaftliche Erkenntnisse als auch pflegepraktische Erfahrungen gleichermaßen und definieren Ziele und Maßnahmen bei relevanten Themenbereichen der ambulanten und stationären pflegerischen Versorgung.
Der Auftrag zur Entwicklung des ersten Expertenstandards nach § 113a SGB XI wurde an das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) vergeben. Der Expertenstandard befasst sich mit dem Thema 'Erhaltung und Förderung der Mobilität'. Viele pflegebedürftige Menschen können sich nicht selbstständig bzw. nur stark eingeschränkt bewegen. Mobil zu sein, trägt für Pflegebedürftige jedoch entscheidend zur Gesundheit und Lebensqualität bei.


Inhalt

  • Vorstellung und Kommentierung des Standardentwurfs
  • Vorbereitungen zur Umsetzung des Standards in die Pflegepraxis
  • Anpassung bestehender 'Hausstandards' an diese neuen Vorgaben
  • Anpassung des Standards auf die individuellen Besonderheiten ihrer Einrichtung
  • Tipps und Tricks aus anderen erfolgreichen Umsetzungsprojekten
  • Einbindung des Standards in ein bestehendes Qualitätsmanagementsystem
  • Darstellung der Einordnung und der juristischen Konsequenzen dieses Standards


Technische Vorrausetzungen: 
Eine Teilnahme ist standortunabhängig von jedem Endgerät mit Internetanbindung möglich.

  • Internetanbindung mit ausreichender Bandbreite 
  • Endgerät mit Mikrofon und Kamera oder alternativ Headset und Webcam und Mikrofonfunktionalität (Desktop Rechner/Laptop) 
  • Aktueller Browser


Sie erhalten von uns vor Schulungsbeginn den Link zur Anmeldung zum Videopräsenzseminar. Bitte loggen Sie sich spätestens 15 Minuten vor der Veranstaltung online ein, um ggf. auftretende Technikprobleme zu beheben.




Preisdetails
Abzgl. 40% = 39,00 € für bpa-Mitglieder

Anzahl Tage: 0.5

Veranstaltungsort

Videopräsenz- Seminar
angeboten von der bpa-Landesgeschäftsstelle
Nordrhein-Westfalen

Teilnahmegebühr

65,00 € bpa Mitglieder
85,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Fr. 20. August 2021, 12:30 - 15:30 Uhr

Dozent

Herr Markus Schramme, Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, Marketing- und Vertriebsökonom

Zielgruppen

Heimleitungen, Pflegedienstleitungen, Wohnbereichsleitungen, Qualitätsbeauftragte und interessierte Pflegefachkräfte aus dem ambulanten und stationären Bereich

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die im Zeitraum bis zum 31.12.2021 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.

24 freier Platz

24 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.