ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SCHLESWIG-HOLSTEIN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle
Schleswig-Holstein

Hopfenstraße 65
24103 Kiel

T (0431) 669 470 60

F (0431) 669 470 89

Seminare in Schleswig-Holstein

Zur Übersicht
14. März 2022

Gut vorbereitet auf das neue Prüfverfahren in der stationären Langzeitpflege - Aufbaukurs Prüfbegleiter


Veranstaltungsnummer: V252200575

Ziele

Ab Oktober 2019 werden zur Prüfung der Qualität sogenannte Qualitätsindikatoren eingeführt. Dazu ändern sich die Qualitätsprüfungs-Richtlinien. Grundlage für das neue Prüfverfahren ist der vom Qualitätsausschuss Pflege auf der Grundlage der mit dem PSGII geschaffenen Verpflichtungen ausgeschriebene Auftrag zur „Entwicklung der Instrumente und Verfahren für Qualitätsprüfungen nach § 114 ff. SGB XI und die Qualitätsdarstellung nach § 114 Abs. 1a SGB XI in der stationären Pflege“.

Die Einrichtungen erheben im 1. Schritt festgelegte Indikatoren zur Ermittlung der Ergebnisqualität aller Bewohner durch die Daten-Auswertungs-Stelle (DAS).

Der MDK überprüft im 2. Schritt im Rahmen der „klassischen“ Qualitätsprüfung“ bei mindestens 6 Bewohnern aus der Erhebung der Qualitätsindikatoren, ob die erhobenen Indikatoren plausibel sind. Hierzu werden als Informationsquellen nicht mehr nur die Pflegedokumentation zugrunde gelegt, vielmehr gilt es, im Gespräch mit Mitarbeitern und Bewohnern die Ergebnisqualität einzuschätzen.

Ein zentraler Aspekt ist deshalb das Fachgespräch zwischen den Fachkräften des Pflegeheimes und dem MDK.  Hier besteht sowohl die Chance als auch die große Herausforderung, Fachlichkeit über die Darlegung der durchgeführten pflegerischen Maßnahmen zu beweisen.

Deshalb müssen Fachkräfte bei den zu erwartenden Diskussionen sicher und professionell in der fachlichen Auseinandersetzung sein!

Darin liegt jedoch die große Chance als auch die große Herausforderung: die Erfüllung der Kriterien über die Erläuterung der durchgeführten pflegerischen Maßnahmen nachzuweisen.

  • Die Einrichtungen sind vertraut mit den Strukturen und Prozessen der neuen Prüfverfahren (Qualitätsindikatoren, QPR und QDR (Qualitäts-Darstellungs-Richtlinie),DAS)
  • Die Mitarbeiter sind fachlich und kommunikativ sicher und professionell bei der Durchführung des Fachgespräches mit den Prüfern



Inhalt

  • Fachliche Vorbereitung auf die Prüfung
  • Aktuelle Änderungen
  • Die erfolgreiche Argumentation um mit dem Prüfer eine Sprache zu sprechen
  • Übungen an verschiedenen Beispielen von Prüfungsfragen
  • Argumentationshilfen für das Fachgespräch



Voraussetzungen
Das Online-Seminar wird über ein Videokonferenztool stattfinden. Zur Teilnahme benötigen Sie ein Mikrofon und Lautsprecher (alternativ: Headset) sowie eine Kamera.

Wir bitten um Beachtung:
Bitte nehmen Sie mit eingeschalteter Kamera an der Fortbildung teil! Sollte Ihre Teilnahme für den Dozenten nicht nachvollziehbar sein, behalten wir uns vor keine Teilnahmebescheinigung auszustellen!

Termindetails

Video-Präsenz:
14.03.2022 14-17 Uhr
15.03.2022 14-17 Uhr



Preisdetails

Sonderrabatt nur für Mitglieder des bpa

Der Gesamtvorstand des bpa hat in Umsetzung eines Beschlusses der Mitgliederversammlung eine „Qualifizierungsoffensive“ ausgerufen, in deren Rahmen bpa-Mitgliedern auch im Jahr 2022 ein Rabatt i.H.v. 40% auf die Teilnahmegebühren gewährt wird. Bei Rechnungslegung wird dieses entsprechend berücksichtigt.


Veranstaltungsort

Videopräsenz- Seminar
angeboten von der bpa-Landesgeschäftsstelle
Schleswig-Holstein

Teilnahmegebühr

85,00 € bpa Mitglieder
120,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mo. 14. März 2022, 14:00
bis Di. 15. März 2022, 17:00

Dozent

Frau Gudrun Fickus, Lehrerin für Pflegeberufe, EOQ-Auditorin und NLP-Practitioner, bpa Multiplikatorin Qualitätsindikator

Zielgruppen

Leitungen und Qualitätsverantwortliche, Prüfbegleiter, Prüfungsverantwortliche, die sich schon mit dem Indikatorenansatz zur Beurteilung der Ergebnisqualität beschäftigt haben

18 freier Platz

18 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.