ANSPRUCH PFLEGEN

Seminare

Zur Übersicht
01. Januar 2021

Refreshertage für PraxisanleiterInnen / 24-std. jährliche Pflichtfortbildung / Videopräsenz Seminar


Veranstaltungsnummer: V212002822

Ziele
Der Gesetzgeber fordert alle PraxisanleiterInnen zur berufspädagogischen Fortbildung im Umfang von 24 Stunden pro Jahr auf (§4 PflAPrV).

Inhalt
Die Anleitungen für die Auszubildenden müssen sowohl geplant, als auch dokumentiert werden. Zur Erstellung einer handlungsleitenden Planung ist eine didaktisch basierte Herangehensweise notwendig. Im Rahmen des Videopräsenz-Seminars soll eine Anleitungssequenz nach didaktischen Vorgaben geplant und ein Basiskonzept erstellt werden, das sie anschließend in der Praxis nutzen können.
Folgende Fragestellungen werden beantwortet:
Welche Auswirkungen haben die Neuerungen im Gesetz auf die praktische Anleitung?
Wie verändern sich dadurch die Aufgaben der PraxisanleiterInnen?
Wie kann die Anleitung geplant und strukturiert werden?
Welche Grundlagen der Kompetenzentwicklung sind zu berücksichtigen?
Welche Lernzieldimensionen sind sinnvoll?
Wie kann eine praktikable Gestaltung beruflicher Lehr- und Lernprozesse aussehen?
Wie kann kompetenzorientiert geprüft werden?

Termindetails

Die Anmeldung erfolgt direkt über unseren Kooperationspartner – die apm Weiterbildung GmbH. Hierzu informieren Sie sich bitte über die „Seminarsuche“ auf der Homepage https://apm-deutschland.de/ über die möglichen Termine. 

Alle Videopräsenz-Seminare können unabhängig vom Bundesland gebucht werden.

Über den grünen Button „Es sind noch Plätze frei“ am rechten Bildrand können Sie sich direkt für den jeweiligen Termin anmelden.

Umfang:
3 Tage à 8 Unterrichtseinheiten

Anzahl Tage: 3.0

 

Veranstaltungsort

Videopräsenz- Seminar angeboten von der bpa-Landesgeschäftsstelle Rheinland-Pfalz

Teilnahmegebühr

330,00 € bpa Mitglieder
370,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Fr. 01. Januar 2021, 00:00
bis Fr. 31. Dezember 2021, 00:00

Dozent

apm Weiterbildung GmbH

Zielgruppen

PraxisanleiterInnen in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen

50 freier Platz

50 freie Plätze