ANSPRUCH PFLEGEN

Veranstaltungen

Zur Übersicht
14. Juli 2022

Videopräsenzseminar - Workshop „Verfahren zur vereinfachten Überleitung in voll- und teilstationären Einrichtungen"


Veranstaltungsnummer: V192201833

Inhalt

Zur Umsetzung Ihrer Verpflichtung, den Mitarbeitenden im voll- und teilstationären Pflege- und Betreuungsdienst ab dem 01.09.2022 eine tarifliche Entlohnung zu vergüten, hat der bpa gemeinsam mit anderen Verbänden und den Pflegekassen sowie den Landschaftsverbänden ein Verfahren zur vereinfachten Überleitung Ihrer Einrichtungen abgestimmt.

Die Überleitung erfolgt über einen Meldebogen, der von Ihnen ausgefüllt werden muss und die Basis für eine neue Vergütungsvereinbarung mit erhöhten Pflegesätzen darstellt. Um den Meldebogen sachgerecht ausfüllen zu können und um zu Pflegesätzen zu gelangen, die die Refinanzierung der Gehälter nach dem von Ihnen gewählten Tarif sicherstellen, sind von Ihnen einige Vorarbeiten und Berechnungen durchzuführen. So sollten Sie z.B. für alle betroffenen Mitarbeitenden in Ihrer Einrichtung die tariflichen Gehälter ab dem 1. September 2022 bereits ermittelt haben. Hierbei helfen Ihnen die „Orientierungstools“ und in Kürze auch das „Expertentool“ (Veröffentlichung voraussichtlich bis 11.06.2020), die wir Ihnen auf unserer Homepage unter www.bpa.de/GVWG zur Verfügung stellen.

Im Meldebogen ist dann ein zukünftiger Stundenlohn anzugeben, dessen Berechnung wir Ihnen gemeinsam mit der bpa-Servicegesellschaft im Rahmen unseres Workshops genau erläutern werden.
Mit Hilfe des Meldebogens wird also ein pauschaliertes Personalbudget auf Basis zuvor ermittelter Stundenlöhne berechnet. Dieses neue Personalbudget ersetzt die entsprechende Summe aus Ihrer letzten Vergütungsverhandlung und es errechnen sich neue Pflegesätze und Eigenanteile.

Darüber hinaus erläutern wir Ihnen den weiteren formalen Verfahrensweg zur Beantragung der Refinanzierung Ihrer Kostenerhöhungen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, an einer dieser Veranstaltungen teilzunehmen. Über den Meldebogen werden möglicherweise existenzielle Weichen gestellt.

Bitte melden Sie sich mit max. 2 Teilnehmenden pro Einrichtung an.

PreisdetailsKostenfrei. Nur für bpa-MitgliederBesonderheiten


Technische Vorrausetzungen für Seminare im Videopräsenzformat: 

  • Internetanbindung mit ausreichender Bandbreite        
  • Endgerät mit Mikrofon und Kamera oder alternativ Headset und Webcam und Mikrofonfunktionalität (Desktop Rechner/Laptop)        
  • Aktueller Browser   

 

Eine Teilnahme ist standortunabhängig von jedem Endgerät mit Internetanbindung möglich. Sie erhalten rechtzeitig vor Schulungsbeginn den Link zum Videopräsenzseminar.

Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive des bpa auf Bundesebene erhalten alle bpa Mitglieder auf Teilnahmegebühren für Halbtages- und Tagesseminare sowie auf Pflegeberaterkurse, die bis zum 31.12.2023 stattfinden, einen Nachlass in Höhe von 40% bei Teilnahme.   

Anzahl Tage: 0.5

 

Veranstaltungsort

Videopräsenz- Seminar
angeboten von der bpa-Landesgeschäftsstelle
Nordrhein-Westfalen

Teilnahmegebühr

0,00 € bpa Mitglieder
0,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Do. 14. Juli 2022, 10:00 - 13:00 Uhr

Dozent

bpa Landesbeauftragter / Landesreferent bpa Servicegesellschaft

Zielgruppen

Für voll-und teilstationäre Einrichtungen.
Zielgruppe sind Geschäftsführungen, Einrichtungsbetreiber

33 freier Platz

33 freie Plätze

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.