ANSPRUCH PFLEGEN

Veranstaltungen

Zur Übersicht
27. Februar 2019

Außerordentlicher Workshop Neuregelungen der Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI


Veranstaltungsnummer: V191901245

Ziele
Aufgrund des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes haben sich im Jahr 2019 Veränderungen für die Beratungsbesuche nach § 37 Abs.3 SGB XI ergeben. Die pflegerische Beratung dient der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen pflegefachlichen Unterstützung der häuslich Pflegenden. Bislang waren die Vergütungen für die Beratungsbesuche im Gesetz festgeschrieben. Ab 2019 sollen die Vergütungen nun mit den Pflegekassen im Rahmen der Vergütungsverhandlungen vereinbart werden. Dies wurde in NRW bereits erfolgreich umgesetzt und die Änderungen treten am 1. Februar 2019 in Kraft. Die seitens des Qualitätsausschusses Pflege entwickelten Empfehlungen zur Qualitätssicherung der Beratungsbesuche sind nun für alle Pflegedienste verbindlich und das LK-System im LK 17 wurde angepasst.


Inhalt

  • Vorstellung des neuen LK 17 mit den Leistungen nach § 37 Abs. 3 SGB XI, orientiert an den Empfehlungen des Qualitätsausschusses auf Bundesebene
  • Erläuterung der Qualitätsanforderungen nach den Empfehlungen des Qualitätsausschusses
  • Hilfen bei der Umsetzung der neuen Qualitätsanforderungen
  • Verknüpfung zu den Beratungen und Schulungen pflegender Angehöriger nach § 45 SGB XI

Preisdetails

bpa Mitglieder 20,00 Euro

Nichtmitglieder : 30,00 Euro

Anzahl Tage: 0.5

 

Veranstaltungsort

apm gGmbH - Dortmund Akademie für Pflegeberufe und Management
Alte Str. 65
44143 Dortmund

Teilnahmegebühr

20,00 € bpa Mitglieder
30,00 € Nichtmitglieder

Datum, Uhrzeit

Mi. 27. Februar 2019, 13:00 - 16:30 Uhr

Dozent

Frau Gudrun Fickus, Lehrerin für Pflegeberufe, EOQ-Auditorin und NLP-Practitioner
Ulrich Kochanek, bpa Landesbeauftragter

Zielgruppen

Ambulante Pflegedienstbetreiber, Pflegedienstleitungen, Pflegefachkräfte

Teilnahme

Nehmen Sie verbindlich an dieser Veranstaltung teil.