ANSPRUCH PFLEGEN

bpa SCHLESWIG-HOLSTEIN

Bundesverband privater
Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle
Schleswig-Holstein

Hopfenstraße 65
24103 Kiel

T (0431) 669 470 60

F (0431) 669 470 89

Aktuelles aus Schleswig-Holstein

24.06.2022

Aktuelle Informationen zur Umsetzung der Tariftreueregelung des GVWG in Schleswig-Holstein

Hintergrund: Durch das Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) werden alle Pflegeeinrichtungen verpflichtet, ab dem 01.09.2022 einen Tarifvertrag abzuschließen oder die ArbeitnehmerInnen in Pflege und Betreuung tarifgerecht zu entlohnen (sog. Tariftreueregelung). Der bpa hat auf seiner Website eine zentrale Anlaufstelle geschaffen, auf der die Arbeitshilfen des bpa zur GVWG-Umsetzung und die Tools der bpa-Servicegesellschaft gebündelt abgerufen werden können. Mitglieder müssen

Mehr

17.06.2022

Seminarkalender II. Halbjahr 2022 erschienen

Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, Ihnen wieder, wenn auch in anderer Form, die Möglichkeit zur Fortbildung zu geben. Das Angebot wird stetig erweitert und ergänzt. Wir informieren Sie hier auf unserer Homepage und in unserem Newsletter über aktuelle Fortbildungsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen.Den aktuellen Seminarkalender erhalten Sie hier.

Mehr

14.06.2022

Leere Pflege- und Krankenkassen? Pflegebedürftige warten lange auf ihr Geld - bpa fordert fristgemäße Bearbeitung von Abrechnungen und schnellere Auszahlung des anteiligen Pflegegeldes

Weil die Pflege- und Krankenkassen die Abrechnungen von ambulanten Pflegediensten oft erst Wochen zu spät bearbeiten, müssen auch Pflegebedürftige auf die Auszahlung ihres anteiligen Pflegegeldes warten. Darauf macht der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) aufmerksam und fordert eine Beschleunigung der Auszahlungen.„Derzeit häufen sich die Berichte unserer Mitgliedsunternehmen über langen Zahlungsverzug oder willkürliche Kürzungen der Rechnungen“, berichtet der

Mehr

20.05.2022

Pressemitteilung Forum Pflegegesellschaft: Pflege muss Top-Thema bei Koalitionsverhandlungen in Schleswig-Holstein werden - Ausbildungsgipfel für die berufliche Pflege und unbürokratische Entlastungsleistungen für die pflegenden Angehörigen gefordert

Für die anstehenden Koalitionsgespräche weist das Forum Pflegegesellschaft e.V. erneut auf die Bedeutung der pflegerischen Versorgung in Schleswig-Holstein hin.
„Wir brauchen mehr denn je die politische Aufmerksamkeit und entschlossenes Handeln, um die drängenden Probleme der pflegerischen Versorgung in einem Flächenland wie Schleswig-Holstein gemeinsam zu lösen“, sagt Anette Langner vom Forum Pflegegesellschaft e.V.
Im Rahmen einer Vorstandssitzung des Forum Pflegegesellschaft e.V. ist aus

Mehr

20.04.2022

Moderne und digitale Pflegeausbildung in Bargteheide - Besuch von Minister Garg im Bildungszentrum Malepartus

Beruflich Pflegende brauchen gute Rahmenbedingungen, um den alltäglichen Herausforderungen begegnen zu können, darüber waren sich der schleswig-holsteinische Sozialminister Heiner Garg und Mathias Steinbuck, Unternehmer und bpa Landesvorsitzender schnell einig. Mit Landesmitteln konnte deshalb sowohl ein barrierefreier Eingangsbereich mit Lift, aber auch eine bessere Ausstattung der Schulräume gestaltet werden. Gerade In der theoretischen Pflegeausbildung spielt die technische Ausstattung eine

Mehr

01.03.2022

Das bpa Hilfspaket zum Tariflohn: Gerade in Krisenzeiten zeigen sich die Vorteile einer Mitgliedschaft in einem starken Verband

Die Tariftreueregelung des GVWG stellt nicht nur die private Pflege vor erhebliche Herausforderungen. Trotz Unklarheiten, Unzulänglichkeiten im Verfahren und enger Fristen müssen sich Pflegeeinrichtungen jetzt damit beschäftigen, welche Vergütungen oder tariflichen Regelungen zukünftig als wirtschaftlich in Schleswig-Holstein angesehen werden und was dies für Ihr Unternehmen bedeutet.Aber auf welcher Grundlage und bis wann müssen welche Entscheidungen getroffen werden? Für unsere Mitglieder

Mehr

25.02.2022

„Die Uhr tickt. Wie sollen wir Dienstpläne für die nächsten Wochen schreiben?“/bpa fordert schnell landesweite Umsetzungsregeln für die einrichtungsbezogene Impfpflicht in der Pflege

Kiel, 25. Februar 2022 (Nr. 21/22)In wenigen Tagen müssen Pflegeeinrichtungen in Schleswig-Holstein die ab dem 16. März geltende einrichtungsbezogene Impfpflicht umsetzen. Noch immer fehlt dafür die erforderliche Klarheit. Diese fordert der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) jetzt kurzfristig ein. „Die Uhr tickt, Pflege wird nicht von heute auf morgen geplant. Wie sollen wir die Dienstpläne für die nächsten Wochen schreiben? Es ist nicht klar, wen wir einsetzen können“,

Mehr

25.01.2022

Sozialministerium, BGF-Koordinierungsstelle Schleswig-Holstein und bpa starten Modellprojekt zu Organisationsentwicklung und betrieblicher Gesundheitsförderung in stationären Pflegeeinrichtungen

Die schleswig-holsteinischen Krankenkassen haben im April letzten Jahres einen Kooperationsvertrag mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Landesgeschäftsstelle Schleswig-Holstein geschlossen. Dessen Ziel es ist, durch betriebliche Gesundheitsförderung und Organisationsentwicklung das Wohlbefinden von Pflegekräften zu erhalten.Im September ist auch vor diesem Hintergrund das Modellprojekt „StaVaCare 2.0 OE SH“ - Stabilität und Variation des Care-Mix in Pflegeheimen

Mehr

07.01.2022

Quarantäneverkürzung: „Sicherstellung der Versorgung darf nicht zum Infektionsrisiko werden“/bpa fordert Sicherstellung notwendiger PCR-Testkapazitäten vor einer Quarantäneverkürzung für Pflegekräfte

Zur jetzt durch die Schleswig-holsteinische Landesregierung beschlossenen Quarantäneverkürzung für Mitarbeitende im pflegerischen Bereich sagt die stellvertretende Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), Christa Steinhauer:„Eine Verkürzung der Quarantänepflicht kann dabei helfen, dass es nicht zu einer noch dünneren Personaldecke in den Pflegeeinrichtungen und bei den ambulanten Diensten kommt. Die Sicherstellung der Versorgung darf aber nicht zu

Mehr

01.01.2022

Seminarkalender I. Quartal 2022

Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, Ihnen wieder, wenn auch in anderer Form, die Möglichkeit zur Fortbildung zu geben. Das Angebot wird stetig erweitert und ergänzt. Wir informieren Sie hier auf unserer Homepage und in unserem Newsletter über aktuelle Fortbildungsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen
Den aktuellen Seminarkalender erhalten Sie hier.

Mehr